Nachruf auf die Autorin und Zeichnerin Judith Kerr

Judith Kerr war eine literarische Zeitzeugin, die so eindringlich wie humorvoll von der Zeit des Nationalsozialismus und der Emigration erzählte. Im deutschsprachigen Raum kannte man sie vor allem vom Buch «Als Hitler das rosa Kaninchen stahl». Nun ist die Autorin im Alter von 95 Jahren gestorben.

Illustration auf Orange
Bildlegende: SRF / Sebastien Thibault

Weitere Themen: 

  • Eröffnung des Wildwuchs-Festivals in Basel: Die integrative «Compagnie Dançando Com A Diferença» aus Portugal mit einer Choreografie der Genferin La Ribot.
  • Das neue Buch von Katarina Frostenson: Die Lyrikerin beschreibt ihre Sicht auf die Vorgänge in der schwedischen Akademie.
  • Profitieren vom Mitleid für andere: Der neue griechische Kinofilm «Pity» erzählt von einem psychischen Phänomen.
  • Schildkröten-Knacken als Kulturtechnik: Eine neue Studie anaylsiert das bemerkenswerte Verhalten von Schimpansen.
  • «Das letzte Wort»: Nachrichten neu betrachtet.

Moderation: Irene Grüter, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität