Raubkunst in Bührlesammlung: neuer Film befeuert alten Vorwurf

Max Emden war ein jüdischer Hamburger Warenhaus-Unternehmer, der von den Nationalsozialisten enteignet wurde. Bilder aus seiner Kunstsammlung sind heute auch in der Schweiz, und Emdens Erben wollen sie zurück. Das dokumentiert nun ein neuer Film und greift dabei die Sammlung Bührle in Zürich an.

Illustration auf Grün
Bildlegende: SRF / Sebastien Thibault

Weitere Themen:

  • Neues Buch über Gerta Thunberg: Es lässt Fragen offen.
  • Monty Python wird 50: ein Ständchen für die Komikertruppe.
  • Zum Tod von Les Murray: der Dichter der Verknappung.
  • So schauen Staats-Chefs: die Körpersprache von Politikern.

Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität