Repressionen gegen Regisseur Serebrennikov – wie in Sowjetzeiten?

Mehr als eineinhalb Jahre sass Regisseur Kirill Serébrennikov in Moskau in Hausarrest. Überraschend haben ihn die russischen Behörden freigelassen – unter Auflagen. Sein Fall wirft Fragen auf und erinnert an die Drangsalierungen, die Kulturschaffende zur Sowjetzeit erleben mussten.

Illustration auf Orange
Bildlegende: SRF / Sebastien Thibault

Weitere Themen:

  • Der Komponist Antonio Salieri war alles andere als Mozarts böser Gegenspieler. Eine neue Biografie zeigt den Komponisten in einem freundlicheren Licht.
  • Der Naturfotograf Josef Hanel schuf hunderte handkolorierte Glasdiapositive. Lange lagerten seine Fotos vergessen in Archiven. Jetzt werden sie wiederentdeckt.
  • Wenn das Beichtgeheimnis pädophile Verbrecher schützt: Was kann man dagegen tun?
  • Welsche Schüler tun sich schwer mit der deutschen Sprache? Eine Schulklasse aus Lausanne beweist das Gegenteil – mit einem eigens geschriebenen Theaterstück.

Moderation: Alice Henkes, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität