Samar Yazbeks Nahaufnahme von Syrien

Schon in ihrem ersten Buch «Der Schrei nach Freiheit» hat sich Samar Yazbek zur Chronistin der syrischen Revolution gemacht. In «Die gestohlene Revolution» reist sie aus dem Exil zurück nach Syrien und berichtet nun, wie sich die Hoffnungen der Revolution in den letzten Jahren zerschlagen haben.

Eine Häusergruppe auf einem Hügel. Viel Häuser sind beschädigt.
Bildlegende: Die Hoffnungen der syrischen Revolution haben sich nicht erfüllt. Keystone

Weitere Themen:

  • Der tamilische Schauspieler Anton Ponrajah erzählt, wie er 1985 vor dem Bürgerkrieg in Sri Lanka in die Schweiz floh.
  • Lokaltermin: Bei der Kunstaktion «Social Muscle Club» geht es um Geben und Nehmen.

Moderation: Irene Grüter, Redaktion: Sarah Herwig