Tschechows «Kirschgarten» für einmal in einer noblen Anstalt

«Der Kirschgarten» von Anton Tschechow ist eines der grossen Stücke, die die Theater immer wieder zu neuen Lesearten herausfordern. Im Zentrum steht die verarmte, verschwenderische Gutsbesitzerin. In der Inszenierung des Zürcher Schauspielhauses ist sie in einer psychiatrischen Anstalt. 

Illustration auf Rot
Bildlegende: SRF / Sebastien Thibault

Weitere Themen: 

  • «La Bohème»: In der Basler Neuproduktion glänzt vor allem die Musikdirektorin am Dirigentenpult.
  • Startschuss für ein neues Theaterhaus in Luzern: Eine Stiftung finanziert mit einer Million Franken einen Architekturwettbewerb.
  • Personelle Abgänge und Grabenkämpfe am Lucerne Festival: eine Auslegeordnung.
  • Der sogenannte «Zwetschgenkrieg»: Hintergründe zu einem weitgehend vergessenen Pogrom in der Schweiz.

Moderation: Vanda Dürring, Redaktion: SRF 2 Kultur und Gesellschaft