Twitterwolken über Boston

Als die Jagd nach den Attentätern die Bostoner Polizei auf Trab hielt, flutete die Twittercomunity 15 Millionen Tweets ins Netz. Damit sorgte sie nicht nur für Unruhe, sondern auch für zahlreiche Fehlmeldungen. Sogar Traditionsmedien Wie BBC und CNN liessen sich in den Sog ziehen: ein Problem.

Weitere Themen des Vorabends:

  • Aufruhr in Argentinien?
  • Slavery Foodprints
  • Musikinstrumente aus Müll
  • Gelassenheit von Thomas Strässle
  • Migranten wie werden sie dargestellt am TV?

Moderation: Anina Salis, Redaktion: Maya Brändli