«Wir kommen»: Ronja von Rönnes Debutroman

Sie ist erst 24-jährig und hat schon verschiedentlich für Aufregung gesorgt – die Berlinerin Ronja von Rönne. Vor knapp einem Jahr löste sie in Deutschland eine heftige Debatte aus mit der Feststellung, der Feminismus ekle sie an. Heute ist ihr erster Roman herausgekommen: «Wir kommen».

Junge Frau mit Hochsteckfrisur und Jacket.
Bildlegende: Ronja von Rönne ist jung und eckt gern an. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • «Parallele Zeit»: Das kontroverse Al Midan-Theater aus Israel im Schlachthaus Bern.
  • Kann «negative campaigning» in den USA Präsidentschaftskandidaten stürzen?
  • Lokaltermin: Polyphoner Gesang in Georgien.

Moderation: Annina Salis, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität