Aufbruch ins neue Leben!

  • Mittwoch, 29. März 2017, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 29. März 2017, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 30. März 2017, 6:00 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 30. März 2017, 11:00 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 31. März 2017, 8:20 Uhr, SRF info
    • Freitag, 31. März 2017, 9:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 31. März 2017, 11:15 Uhr, SRF info
    • Freitag, 31. März 2017, 12:20 Uhr, SRF info
    • Freitag, 31. März 2017, 13:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 31. März 2017, 17:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 2. April 2017, 8:40 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 2. April 2017, 15:05 Uhr, SRF info

Ob willkommener Neuanfang oder schmerzhafter Abschied: Ein Umzug verändert immer unser Dasein. Passend zum weitverbreiteten Zügeltermin am 1. April erzählen Menschen von Ortswechseln mit einschneidenden Folgen - und Eva Wannenmacher begleitet Schausteller Ernst Rodel, der unterwegs zu Hause ist.

Beiträge

  • Wohnungsvermittlung - Wie Stiftungen sozial Schwächeren helfen

    Was braucht es, damit lebenswerter Wohnraum auch für sozial Benachteiligte möglich wird? Dazu forscht die Leiterin des ETH-Wohnforums, Marie Glaser. Was sie untersucht, gehört zur Praxis von spezialisierten Stiftungen wie Domicil. Diese hilft Bedürftigen bei der Wohnungsvermittlung. Das schliesst mannigfache Unterstützung mit ein: zum Beispiel bei administrativen Fragen, beim Umzug oder bei der Herausforderung, sich am neuen Ort schnell zurechtzufinden. «Kulturplatz» begleitet eine junge Familie mit Migrationshintergrund, als sie erstmals ihre zukünftige Wohnung besuchen kann.

    Uta Kenter

    Mehr zum Thema

  • Jagd durch Europa - Warum Arno Frank ständig umziehen musste

    Er wechselte neunmal die Schule, war mit seinen Eltern stets auf Achse. Arno Frank hat eine dramatische Jugend erlebt und versteht es, in seinem Romandebüt fulminant davon zu erzählen. Der deutsche Autor schildert, wie die Familie von Interpol verfolgt wurde, weil der Vater partout nicht einer ehrlichen Arbeit nachgehen wollte. Er war ein Hochstapler, letztlich auch gegenüber den eigenen Kindern. Und so endet, was mit einem Urlaub ohne Grenzen in Südfrankreich traumhaft begann, in einem Trauma. Ein so tragisch-komisches wie packendes Buch.

    Richard Herold

    Mehr zum Thema

  • Flucht - Wenn nur noch der Wegzug aus der Heimat Hoffnung bietet

    Über 65 Millionen Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht. Sie versuchen, an einem ihnen unbekannten Ort ein besseres Leben zu finden. Was bedeutet es, seine Heimat zu verlassen? Das macht die eindrückliche Ausstellung «Flucht» anhand von fünf Flüchtlingsbiografien erlebbar: die gefährliche Reise, die Flüchtlingslager, das Ankommen in einem Land wie der Schweiz. Ein starker Beitrag kommt von Filmregisseur Mano Khalil, der einst selbst als syrischer Flüchtling hier landete und nun dokumentiert, wie Landsleute aus seiner einstigen Heimat nach Europa flüchten müssen.

    Markus Tischer

    Mehr zum Thema

  • Künstlerhaus Nairs - Was eine Kreativ-WG auf Zeit bewirken kann

    Einst zogen Touristen hier ein und aus. Heute sind es Kunstschaffende aus aller Welt, die in einem repräsentativen Scuoler Bau eine temporäre Bleibe finden. Das ehemalige Badehaus eines verlassenen Luxushotels bietet nämlich seit Jahren ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern die Gelegenheit, für einige Wochen fernab ihres Alltags im Engadin zu arbeiten. Welchen Einfluss hat die ständig wechselnde Belegschaft auf die dort Tätigen? Was finden Einziehende vor und was nehmen Ausziehende mit? Die Reportage taucht ein ins inspirierende Leben einer Kreativ-WG auf Zeit.

    Nino Gadient

    Mehr zum Thema