Zum Inhalt springen
Inhalt

Zielscheibe Kulturschaffende Der patriotische Druck auf Kulturschaffende in Israel steigt

Der Druck von patriotischer Seite hat das ganze Kulturschaffen Israels erfasst. Israelkennerin Judith Wipfler von SRF Radio 2 Kultur schildert im Gespräch mit Eva Wannenmacher die aktuelle Lage.

Legende: Video Druck auf Israels Kulturschaffende: Judith Wipfler im Gespräch abspielen. Laufzeit 04:25 Minuten.
Aus Kultur vom 11.04.2018.

Mit seinem aktuellen Film «Foxtrot» hat der israelische Regisseur Samuel Maoz international Preise gewonnen und die Oscarnomination erreicht. Doch in seiner Heimat erleidet er Diffamierungskampagnen von Nationalisten und sogar von der Kultur-Ministerin persönlich.

Der Grund: Sein Film zeigt die israelische Gesellschaft und ihre Armee als Gefangene eines generationenübergreifenden Teufelskreises aus Angst und Aggression. Weil er an verdrängte, aber offene Wunden seines traumatisierten Landes rührt, ist der engagierte Regisseur nun selber zur Zielscheibe geworden.

Dieser Druck von patriotischer Seite hat das ganze Kulturschaffen Israels erfasst, berichtet Israelkennerin Judith Wipfler von SRF Radio 2 Kultur im Gespräch mit Eva Wannenmacher vom SRF Kulturplatz.