Der Zeit voraus

  • Mittwoch, 25. Mai 2016, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 25. Mai 2016, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 26. Mai 2016, 6:00 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 26. Mai 2016, 10:55 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 27. Mai 2016, 8:35 Uhr, SRF info
    • Freitag, 27. Mai 2016, 9:40 Uhr, SRF info
    • Freitag, 27. Mai 2016, 11:25 Uhr, SRF info
    • Freitag, 27. Mai 2016, 12:25 Uhr, SRF info
    • Freitag, 27. Mai 2016, 13:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 27. Mai 2016, 17:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 29. Mai 2016, 8:50 Uhr, SRF info

Menschen sind ihrer Zeit voraus, wenn sie Alternativen zum Bestehenden entwickeln. Ein neues Weltbild oder einfache Lösungen für drängende Probleme. Eva Wannenmacher meldet sich aus dem futuristischen Zukunftslabor «Nest», wo innovative Technologien die Nachhaltigkeit befördern sollen.

Beiträge

  • Kreativ gegen den Klima-Kollaps - ein optimistischer Dokfilm

    Wie mobilisiert man Menschen, etwas zu verändern? Die Macher des Dokumentarfilms «Tomorrow» fokussieren nicht auf das Problem, sondern erzählen von konkreten Lösungen, motivieren zum «Das kannst du auch». Zeigen, wie Grossstädte wie Kopenhagen oder San Francisco zu «nachhaltigen Städten» werden oder kleine Gemeinden lokale Währungen erschaffen. Gerade beim jugendlichen Publikum löst diese optimistische Dokumentation Aufbruchstimmung und Tatendrang aus. In Frankreich hat der Film bereits eine Million Zuschauer ins Kino gelockt und einen «César» gewonnen.

    Sandra Steffan

    Mehr zum Thema

  • Architekt mit sozialem Gewissen - Pritzker-Preisträger Aravena

    Er ist ein ungewöhnlicher Preisträger für den «Oscar der Architektur». Der Chilene Alejandro Aravena ist berühmt für demokratische und soziale Bauprojekte, nicht für prestigiöse Grossbauten. Mit Häusern zum Weiterbauen schafft er günstigsten Wohnraum oder findet überzeugende Lösungen für Katastrophengebiete. Wie man mit kreativen Entwürfen auf drängende Problemlagen reagiert, zeigt er auch dieses Jahr bei der Architekturbiennale in Venedig. Sein Motto: «Reporting from the Front». Ein Porträt.

    Gabriele Pfaffenberger

    Mehr zum Thema

  • Erasmus der Erneuerer - Basel feiert den grossen Humanisten

    Erasmus von Rotterdam - scharfzüngiger Geist, humorvoll, weitsichtig. Insgesamt zehn Jahre lebte der Renaisssance-Gelehrte am Rheinknie - damals eine Hochburg des Buchdrucks. Vor 500 Jahren erschien hier seine Edition des griechischen Neuen Testaments. Erasmus prägte den Humanismus, bekämpfte den Absolutismus, kritisierte den Ablasshandel. Das Historische Museum Basel will nun die geistige Welt des Erasmus mit modernster Kommunikationstechnik erschliessen. Und «Kulturplatz» lässt sich treiben im hochaktuellen humanistischen Gedankengut.

    Julia Bendlin

    Mehr zum Thema

  • Stundenplan der Zukunft - im Klassenzimmer mit Joel Basman

    Im Theaterprojekt «Schools of Normal» wird ein Schulhaus zur Bühne, das Publikum zu Schülern, und die Schüler werden zu Lehrern. Das «Theater Neumarkt» besucht Zürcher Schulen und erarbeitet eine Art Stundenplan der Zukunft. Lektionen zwischen «Fack ju Göhte» und Gewaltprävention, Pausenplatzspielen und Cybermobbing. Dabei ist auch der Schauspieler Joel Basman, der an seinem früheren Schulhaus Schülern von heute begegnet. «Kulturplatz» hat das Experiment beobachtet.

    Richard Herold

    Mehr zum Thema