Die Zukunft der USA

  • Mittwoch, 9. November 2016, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 9. November 2016, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 10. November 2016, 6:06 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 11. November 2016, 8:35 Uhr, SRF info
    • Freitag, 11. November 2016, 9:40 Uhr, SRF info
    • Freitag, 11. November 2016, 11:25 Uhr, SRF info
    • Freitag, 11. November 2016, 12:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 11. November 2016, 13:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 11. November 2016, 17:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 13. November 2016, 10:20 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 13. November 2016, 15:05 Uhr, SRF info

Was sagen Kulturschaffende zur Nachfolge Barack Obamas? Wie nehmen sie die USA wahr? Welche Herausforderungen, Chancen und Ängste nehmen sie wahr? Und wohin steuert das Land? Bekannte Grössen mit Bezug zu den USA reden Klartext. Eine Sendung aus dem ältesten amerikanischen Internat der Schweiz.

Beiträge

  • Renée Rousseau: Die Analyse nach dem Wahlkampf

    Sie wohnt zwar in der Schweiz, doch mit der Showbusiness- und Politprominenz in den USA ist sie auf Du und Du. Ob Quincy Jones oder Joe Biden, George Clooney oder Hillary Clinton - Renée Rousseau kennt sie alle. Das kommt nicht von ungefähr: Die in Portland geborene und in Winterthur lebende Rousseau ist Sängerin und Politikerin in einem. Als Kovorsitzende der US-Demokraten hierzulande nimmt sie eine wichtige Stellung ein, genauso wie als Background-Sängerin für viele Stars. Mit Eva Wannenmacher diskutiert sie über die Zukunft der USA nach der richtungsweisenden Wahl.

    Silvan Lerch

  • George Packer: Der Niedergang einer Nation

    In seinem Buch «Die Abwicklung» nimmt er eine schonungslose Analyse vor: George Packer, einer der pointiertesten Publizisten der Vereinigten Staaten. Für ihn befinden sich die USA im wirtschaftlichen Niedergang, den die Politik nicht aufhalten kann - zumindest nicht mit den diesjährigen Kandidierenden für das Präsidialamt. Die Auswüchse des Wahlkampfs sind für Packer Beleg, dass das «Land der unbegrenzten Möglichkeiten» zu einem «Land der unbegrenzten Spaltung» geworden ist.

    Eduard Erne

    Mehr zum Thema

  • Sting & Co.: Die Sorgen einer Gesellschaft

    Kunstschaffende, die in den USA geboren wurden oder dieses Land zu ihrer Wahlheimat gemacht haben, stehen Red und Antwort: Wie sehen sie die Nation? Und welche Erfahrungen haben sie während der Wahlkampfmonate gemacht - im alltäglichen Austausch mit der Bevölkerung, an Konzerten oder anderen kulturellen Veranstaltungen? Ein Blick ins Herz einer Gesellschaft, die sich uneins ist.

    Meili Dschen

  • Serie, letzte Folge: Das Cüpli mit dem Presslufthammer

    Das Publikum erscheint zur Vernissage, dabei sind die Bauarbeiten immer noch im Gang. Das gibt es wahrlich selten - ausser bei Phyllida Barlow. Die britische Künstlerin lässt das Herz eines jeden Handwerkers höher schlagen, denn in der Kunsthalle Zürich kann man nun auf der Baustelle Kunst bestaunen. Die Wände sind nicht mehr langweilig weiss, sondern zeugen von Kunst zwischen Presslufthammer und Schutzhelm. Wie das Cüpli zum Bauschutt passt, zeigt der dritte und letzte Teil der aktuellen «Kulturplatz»-Serie.

    Nino Gadient

    Mehr zum Thema