«Kulturplatz» – Das wahre Gesicht

  • Mittwoch, 25. Januar 2017, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 25. Januar 2017, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 26. Januar 2017, 6:05 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 26. Januar 2017, 11:00 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 27. Januar 2017, 8:35 Uhr, SRF info
    • Freitag, 27. Januar 2017, 9:45 Uhr, SRF info
    • Freitag, 27. Januar 2017, 11:25 Uhr, SRF info
    • Freitag, 27. Januar 2017, 12:35 Uhr, SRF info
    • Freitag, 27. Januar 2017, 17:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 29. Januar 2017, 8:40 Uhr, SRF info
    • Montag, 30. Januar 2017, 11:10 Uhr, SRF 1

Wie grausam ist der Mensch? Wann zeigt er sein wahres Gesicht? Diese Fragen verhandelt Milo Rau. Am Schauspielhaus Zürich bringt er den Schocker «Die 120 Tage von Sodom» auf die Bühne. Auch Raus Befassung mit dem Kinderschänder Marc Dutroux ist diese Woche zu sehen. Eva Wannenmacher trifft Milo Rau.

Beiträge

  • Jackie Kennedy – die dramatische Woche der First Lady

    Der Name Jackie Kennedy steht für Glamour und Stil, aber auch für Tragik. Das historische Attentat auf John F. Kennedy 1963 war schon oft Filmstoff. Nun steht erstmals die First Lady im Zentrum eines Spielfilms. «Jackie» zeigt die sieben Tage zwischen Attentat und Beerdigung. Natalie Portman spielt die Titelrolle grandios. Der Hollywoodstar spricht im Interview mit «Kulturplatz» über ihr Verhältnis zur Figur Jackie. Film und Hauptdarstellerin sind chancenreiche Kandidaten für die diesjährigen Oscars, die Ende Februar vergeben werden.

    Denise Langenegger, Richard Herold

    Mehr zum Thema

  • Annie Leibovitz – die bekannteste Fotografin der Welt

    Sie fotografierte Stars beim Magazin «Rolling Stone» schon in den frühen 1970er-Jahren. Heute ist sie selbst eine Ikone. Annie Leibovitz startete 1999 das Projekt «Women», ihre wohl bekannteste Fotoserie. Die neuen Porträts von starken Frauen, entstanden im Auftrag einer Schweizer Grossbank, reflektieren die veränderte Rolle der Frau in der heutigen Gesellschaft. Nach der Eröffnung in London im Januar 2016 ging «Women» auf Zehn-Städte-Tour. Zürich ist die letzte Station der Ausstellung, die sich bei dieser Reise um die Welt immer weiter entwickelt hat.

    Nino Gadient

    Mehr zum Thema

  • Milo Rau geht an die Grenzen des Ertragbaren

    In den nächsten Tagen sind zwei Produktionen von Milo Rau in Zürich zu sehen: «Five Easy Pieces» und «Die 120 Tage von Sodom». Der gefeierte Schweizer Theatermacher lotet mit beiden Inszenierungen die Grenzen des Ertrag- und Darstellbaren aus. Bei «Five Easy Pieces» spielen Kinder den Fall Dutroux nach. Bei «Die 120 Tage von Sodom» bringt Rau – zusammen mit dem Theater Hora von und mit Menschen mit einer geistigen Behinderung – den Skandalfilm von Pier Paolo Pasolini auf die Bühne. Zweieinhalb Wochen vor der Premiere schaut «Kulturplatz» bei den Proben im Schiffbau zu und erinnert an den Film.

    Eduard Erne

    Mehr zum Thema

  • Liliane Amuat – ausgezeichnete Schauspielerin

    Sie steigt Rolle für Rolle die Karriereleiter hoch: die junge Schweizer Schauspielerin Liliane Amuat. Am Wochenende hat die 27-Jährige bei den Solothurner Filmtagen den Schweizer Fernsehfilmpreis erhalten; als Beste Nebendarstellerin in «Lotto». Zudem hat die Zürcherin zwei weitere Filme am Start: «Der Frosch» und «Skizzen von Lou». In beiden spielt sie die Hauptrolle. Liliane Amuat ist seit anderthalb Jahren am Theater Basel engagiert und trumpft mit facettenreichem Spiel und Authentizität auf. Jetzt gibt sie Gas.

    Nicole Salathé

    Mehr zum Thema