Mit Eva Wannenmacher auf der Piste

In der Berner Oberländer Winterlandschaft, wo der alpine Skisport erfunden wurde, erkundet Eva Wannenmacher Pisten und Legenden. Sie rechnet dabei mit prominenten Begegnungen am Lauberhorn, wo sich gerade die tollkühnen Kerle des Weltcups auf das längste Abfahrtsrennen der Welt vorbereiten.

Beiträge

  • Im Berner Oberland wurde der alpine Skirennsport erfunden

    Was tun spleenige Briten, wenn sie sich langweilen? Sie erfinden eine neue Sportart. Sir Arnold Lunn musste vor über hundert Jahren im familieneigenen Hotel Palace in Mürren die britische Kundschaft bei Laune halten. Er organisierte auf Holzbrettern die ersten unbeholfenen Rutschpartien, aus denen der Berner Oberländer Wintersport-Tourismus wuchs. Und mit den ersten britischen Skimeisterschaften legte der unermüdliche Sir Arnold das Fundament für die Erfindung des modernen Skirennsports. «Kulturplatz» über die britische Pionierrolle im Schweizer Skisport.

    Mehr zum Thema

  • Vom Bauen zwischen Gipfeln und Chaletgiebeln

    In den Bergen suchen die immer zahlreicheren Gäste aus Unterland und Übersee die reine alpine Schönheit. Und sie finden gleich daneben architektonisches Ödland zwischen Chalet-Getto und gesichtslosem Pseudo-Heimatstil. Doch wer Alternativen zu Luxusresorts, Eventitis und Chalet-Manie sucht, stösst auf Widerstände. «Kulturplatz» stellt die Frage nach der Zukunft alpinen Bauens. Antworten geben Architekt Peter Zumthor und Stadtwanderer Benedikt Loderer.

    Mehr zum Thema

  • Fotograf Lois Hechenblaikner, Schreckgespenst aller Touristiker

    Seine Heimat Tirol nennt er den «alpinen Promille-Gürtel», Après-Ski ist für ihn «hormoneller Schwarzmarkt». Lois Hechenblaikner blickt mit seiner Kamera in den Maschinenraum des Fremdenverkehrs und hinter die Kulissen des alpinen Massentourismus: dahin, wo sich Müllberge zwischen Pisten erheben. «Kulturplatz» begleitet den Fotografen mit der spitzen Zunge zur Weltcup-Station Adelboden.

    Mehr zum Thema

  • Bei Pedro Lenz wird die Weltcup-Misere zur Poesie

    Der Mundartdichter, der dem Volk genau aufs Maul schaut, wagt sich auf abschüssiges Terrain. Er beklagt die Schweizer Misere im alpinen Weltcup, wo die Schnellsten und Schnittigsten gerade ziemlich hilflos der Konkurrenz hinterher fahren - ein Lied, das nicht zum ersten Mal ertönt. Das Gedicht von Pedro Lenz in der Sendung allerdings schon. Denn der Berner Poet hat es eigens für «Kulturplatz» geschrieben.

    Mehr zum Thema