Musik zum (Über-)Leben!

  • Mittwoch, 27. Januar 2016, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 27. Januar 2016, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 28. Januar 2016, 6:00 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 28. Januar 2016, 10:55 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 29. Januar 2016, 8:35 Uhr, SRF info
    • Freitag, 29. Januar 2016, 9:40 Uhr, SRF info
    • Freitag, 29. Januar 2016, 11:20 Uhr, SRF info
    • Freitag, 29. Januar 2016, 12:25 Uhr, SRF info
    • Freitag, 29. Januar 2016, 13:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 29. Januar 2016, 17:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 31. Januar 2016, 8:40 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 31. Januar 2016, 15:05 Uhr, SRF info
    • Montag, 1. Februar 2016, 11:13 Uhr, SRF 1

Musik kann vieles, teils gar vor dem Tod bewahren. Der «Kulturplatz» erzählt von aufwühlenden Biografien, die eines verbindet: die Magie der Musik. Sie begleitet uns durch die Prüfungen des Lebens. Davon können die Aeronauten ein Lied singen – bei der Schweizer Band ist Eva Wannenmacher zu Besuch.

Beiträge

  • Die Aeronauten - Wenn Musik die Wiedergeburt ermöglicht

    Gibt es eine Schweizer Band mit sieben Leben, dann sind es die Aeronauten aus Romanshorn. Wiederholt vor der Auflösung schrammt die unkonventionelle Formation nun schon seit 25 Jahren elegant am grossen Durchbruch vorbei - und kultiviert dies entsprechend. Trotz Auf und Ab kann das Sextett auf eine treue Fan-Gemeinde zählen, nicht zuletzt in Deutschland. Ihre Popsongs mit Elementen aus Funk und Punk sind eingängig. Jetzt haben sich die Aeronauten zurückgemeldet - mit neuem Album, Tour und einem Kino-Dokumentarfilm. Diesmal klappt der Durchbruch bestimmt.

    Richard Herold

    Mehr zum Thema

  • James Rhodes – Wenn Musik vor dem Tod rettet

    Er hat die Aura eines Rockstars und begeistert sein Publikum mit Bach, Beethoven und Rachmaninow. Der englische Pianist James Rhodes weiss neue Zuhörer für die Klassik zu gewinnen – weil sie für ihn alles bedeutet. In seiner Biografie «Der Klang der Wut» erzählt Rhodes, wie er als Kind immer wieder vergewaltigt wurde. Sein Leben führte ihn über Jahrzehnte an die Schmerzgrenze mit Drogen, Selbstverletzung und Suizidversuchen. Erst der Entschluss, sich ganz der Musik zu widmen, führte ihn - diesen so leidenschaftlichen wie wütenden Künstler - zurück ins Leben.

    Markus Tischer

    Mehr zum Thema

  • Khebez Dawle - Wenn Musik zur Flucht verhilft

    Es ist eine berührende Geschichte: 2012 floh die Rockband Khebez Dawle aus dem kriegsversehrten Syrien. Um sich die Flucht im Schlauchboot über das Mittelmeer zu ermöglichen, verkaufte sie all ihre Instrumente. Nach der Ankunft auf der griechischen Insel Lesbos begannen die Mitglieder, CDs ihres Debütalbums an Touristen zu verkaufen und anschliessend Konzerte zu geben auf ihrem Weg weiter nach Deutschland. Seit Oktober sind sie in Berlin. Ihr Ziel: Von der Musik zu leben - in Sicherheit und Freiheit. Doch noch warten die jungen Männer auf den Bescheid, ob ihr Asylgesuch angenommen wird.

    Nicole Salathé

    Mehr zum Thema

  • «Swing it Kids!» - Wenn Musik fürs Leben lehrt

    Seit 2005 verblüfft eine Big Band mit Kindern und Jugendlichen nicht nur hierzulande, sondern auf Konzerttouren weltweit: die Swing Kids, angeführt und ausgebildet vom Thurgauer Kulturpreisträger Dai Kimoto. Die Ostschweizer Gruppe überzeugt mit geballter Spielfreude und Jazz auf hohem Niveau. In dieser verschworenen Gemeinschaft ist die Musik für die jungen Menschen nicht bloss Hobby, sondern Lebensschule. Hier entwickeln sie Selbstvertrauen, Verantwortungsgefühl und Sozialkompetenz. Jetzt gibt ein Dokumentarfilm tiefen Einblick in das bewegende Innenleben der Swing Kids.

    Pascal Derungs

    Mehr zum Thema

Artikel zum Thema