Rausch und Obsession

  • Mittwoch, 1. Februar 2017, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 1. Februar 2017, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 2. Februar 2017, 6:00 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 2. Februar 2017, 10:55 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 3. Februar 2017, 8:35 Uhr, SRF info
    • Freitag, 3. Februar 2017, 9:40 Uhr, SRF info
    • Freitag, 3. Februar 2017, 11:25 Uhr, SRF info
    • Freitag, 3. Februar 2017, 12:26 Uhr, SRF info
    • Freitag, 3. Februar 2017, 13:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 3. Februar 2017, 17:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 5. Februar 2017, 7:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 5. Februar 2017, 8:35 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 5. Februar 2017, 15:05 Uhr, SRF info

Um Ausserordentliches zu erleben oder zu leisten, steigert sich der Mensch gern in obsessive Ekstase, oft auch mithilfe beflügelnder Rauschmittel. In Solothurn besucht Eva Wannenmacher «Die Grüne Fee» und sinniert mit Barmann und Buchverleger Roger Liggenstorfer über die Magie des Rauschs.

Beiträge

  • Tiefenrausch - wie Franck Goddio altägyptische Schätze aufspürte

    Zu Beginn suchte er nach versunkenen Schiffen aus dem 17. Jahrhundert, dann tauchte er tiefer in die Geschichte ein - ins alte Ägypten. Der ehemalige Finanzberater und Autodidakt Franck Goddio hat nicht nur die Unterwasserarchäologie revolutioniert, sondern auch grossartige Funde gemacht. Nach jahrelanger Suche stiess er vor der ägyptischen Küste auf die versunkene Stadt Herakleion und lüftete damit ein über 2000 Jahre altes Geheimnis. Jetzt sind seine gehobenen Schätze erstmals in einem Schweizer Museum zu sehen.

    Stefan Zucker

    Mehr zum Thema

  • Nachtschatten - Roger Liggenstorfers Faszination für Rauschmittel

    Nach einer absolvierten Banklehre wollte er lieber Bücher über Hanfanbau und Hanf aus der Küche auf dem Markt verkaufen. Dafür wurde Roger Liggenstorfer in den 1980er-Jahren zu einer bedingten Gefängnisstrafe verurteilt. Das stachelte den Solothurner erst recht an, sich voll und ganz der Information über die Welt der Rauschmittel zu widmen. Mit seinem Nachtschatten-Verlag steht er seit 33 Jahren für einen offenen, sachlichen Umgang mit dem Drogenkonsum ein. Prävention und Schadensminderung sind ihm dabei genauso wichtig.

    Richard Herold

    Mehr zum Thema

  • Farbenrausch - wie Claude Monet mit Licht und Spiegelung zauberte

    Er war besessen von Farben und Licht, Spiegelungen und Stimmungen. Claude Monets Landschaftsbilder haben etwas Entrücktes, Traumhaftes. Das gilt nicht nur für die berühmten Seerosenbilder, sondern genauso für seine Gemälde von Kathedralen oder für jene der Londoner Themsebrücken. Sie alle bieten ein rauschhaftes Seherlebnis. Die Fondation Beyeler eröffnet ihr Jubiläumsjahr zum 20-jährigen Bestehen mit einer Monet-Ausstellung, die betören will.

    Uta Kenter

    Mehr zum Thema

  • Höhenflug - die tödliche Sehnsucht nach einem Leben im Rausch

    Höher fliegen als alle anderen, das wollten die Jugendfreunde Ivo und Martin. Im Drogenrausch fanden sie Erfüllung, erhoben sich über die Banalität des Lebens. Obsessiv hielten die beiden jungen Wilden ihr Leben fest: Ivo filmte, Martin schrieb Tagebuch. Doch das Leben stellte Ansprüche, Martin packte «die Angst, nicht zu genügen». Er verlor sich in haltloser Sucht und starb nach 15 Jahren Junkieleben. Seine eindringlichen Tagebücher veranlassten Ivo Zen zu einem Dokumentarfilm über das rauschgetriebene Leben seines Freundes.

    Sibilla Semadeni

    Mehr zum Thema