Zürichs neue Kunstfabrik

  • Mittwoch, 24. September 2014, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 24. September 2014, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 25. September 2014, 5:55 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 25. September 2014, 10:35 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 26. September 2014, 8:20 Uhr, SRF info
    • Freitag, 26. September 2014, 9:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 26. September 2014, 10:45 Uhr, SRF info
    • Freitag, 26. September 2014, 11:20 Uhr, SRF info
    • Freitag, 26. September 2014, 12:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 28. September 2014, 8:40 Uhr, SRF info

3000 Studierende auf 100'000 Quadratmetern: Auf dem Toni-Areal in Zürich hat die grösste Kunsthochschule der Schweiz den Betrieb aufgenommen. Die Fachbereiche Musik, Kunst, Schauspiel, Film und Design werden vereint an einem Standort. Doch wie gut verträgt sich Grösse mit Kreativität?

Beiträge

  • Wie viele Künstler braucht das Land?

    Kunsttheorie, Vermittlung, Transdisziplinarität. Die Vielfalt der Lehrfächer an der ZHdK ist gross. Doch was fängt man mit all diesen Studien an? Was machen Absolventen nach ihrem Studium an der ZHdK? Ist die grösste Kunsthochschule der Schweiz ein Elfenbeinturm der hehren Kunst, der zwar beste Bedingungen für seine Studentinnen und Studenten bietet, aber nicht einmal mit einem Auge auf den Arbeitsmarkt schielt?

    Julia Bendlin

  • Der Trend zu Kingsize-Kunsthochschulen

    Nicht nur in Berlin, London, Wien und Zürich entstanden und entstehen riesige neue Kunsthochschulen. Sie ersetzen die vielen kleinen, alten Institute. Doch bringt die Konzentration an einem Ort nur Vorteile? «Kulturplatz» stellt den Campus der Künste im Basler Dreispitzareal vor und fragt nach Pro und Contra im neuen Trend zu Megakunsthochschulen.

    Sebastian Günther

  • Darkroom für die Orgel

    Er sieht aus wie eine zum Leben erweckte Fantasie von H. R. Giger, der neue Orgelsaal auf dem Toni-Areal. Schwarz, glänzend, futuristisch gilt er schon jetzt als eine der Attraktionen der Kunsthochschule – ein grosser Raum für ein grosses Instrument und wenige Studierende. «Kulturplatz» über Faszination, Schulorgel und Orgelsaal.

    Uta Kenter

  • Toni ist auch Museum

    Die Sammlung des Zürcher Museums für Gestaltung wird im Toni-Areal zusammengeführt und soll im neuen «Schaudepot» auch der Öffentlichkeit zugänglich sein. Vor drei Jahren begann die Planung des Umzugs. Bis Ende 2014 sollen die letzten Objekte einen Platz in den neuen Räumen gefunden haben. «Kulturplatz» mit einer Umzugsreportage.

    Annina Mathis