Zum Anfassen

  • Mittwoch, 16. Dezember 2015, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 16. Dezember 2015, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 17. Dezember 2015, 5:55 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 17. Dezember 2015, 10:55 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 18. Dezember 2015, 8:25 Uhr, SRF info
    • Freitag, 18. Dezember 2015, 9:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 18. Dezember 2015, 11:20 Uhr, SRF info
    • Freitag, 18. Dezember 2015, 12:25 Uhr, SRF info
    • Freitag, 18. Dezember 2015, 13:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 18. Dezember 2015, 17:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 20. Dezember 2015, 8:25 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 20. Dezember 2015, 15:05 Uhr, SRF info

Jeder Säugling weiss instinktiv: Etwas mit Händen zu greifen hilft, die Welt zu begreifen. Berührung ist fundamental, in der Kommunikation mit Lebewesen wie im Umgang mit der dinglichen Welt. Doch der Tastsinn ist vergleichsweise wenig erforscht. «Kulturplatz» tastet sich vor - im Streichelzoo.

Beiträge

  • Sehnsucht Körperkontakt: So wichtig sind Streicheleinheiten

    Das Bedürfnis nach zwischenmenschlicher Berührung ist naturgegeben, das Verhältnis der Menschen dazu aber gespalten: Körperkontakt kann Vertrauen schaffen oder Misstrauen, Geborgenheit oder Abwehr. Manche Menschen suchen ihn, andere vermeiden ihn lieber. Doch Berührungsmangel kann krank machen und depressiv. Kein Wunder, boomen Kuschelworkshops, Massagekurse und Umarmungsrituale.

    Sibilla Semadeni

    Mehr zum Thema

  • Bitte berühren: Eine Ausstellung über und für den Tastsinn

    Was geschieht beim Berühren von Dingen? Wie hängen Tast- und Sehsinn zusammen? Kann eine Puppe menschliche Berührung ersetzen? Diese Fragen formuliert eine Ausstellung im Museum für Gestaltung Zürich, wo für einmal die Exponate nicht hinter Absperrungen und hinter Vitrinen stecken, sondern dem Publikum zum Zugreifen präsentiert werden. Sinnliche Überraschungen und lebhafte Reaktionen sind garantiert.

    Lukas Keller

    Mehr zum Thema

  • Design zum Begreifen: wie Dinge Hände verführen sollen

    Wie sich etwas anfühlt, ist zentral in der Produktgestaltung. Denn Studien zeigen, dass der menschliche Tastsinn sieben von zehn Kaufentscheidungen bestimmt. Martin Grunwald erforscht als einziger Haptik-Professor Europas, wie ein Autointerieur, ein Buchcover oder eine Zahnbürste durch ihre Berührungseigenschaften überzeugen können. Zusammen mit dem preisgekrönten Schweizer Designer Alfredo Häberli erzählt er, wie Produkten heutzutage taktiler Charme verliehen wird. «Kulturplatz» trifft zwei leidenschaftliche Tastsinn-Spezialisten.

    Nino Gadient

    Mehr zum Thema

  • Kneten bis zur Ekstase: von der Erotik des Brotteigs

    Im Animationsfilm «Ivan's Need» steigert sich ein Bäckerlehrling in Ekstase, als sich der Brotteig unter seinen knetenden Händen langsam in die erotischen Rundungen eines Frauenkörpers verwandelt. Die humorvolle Fantasie über Sinnlichkeit und Sexualität wurde von Kunststudierenden der Hochschule Luzern als Bachelorarbeit realisiert, von SRF koproduziert und bereits mehrfach preisgekrönt. Die jungen Filmemachenden erzählen von ihrer Inspiration.

    Nicole Salathé

    Mehr zum Thema