Zum Lachen! Eva Wannenmacher über das Thema Humor

  • Mittwoch, 18. Juni 2014, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 18. Juni 2014, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 19. Juni 2014, 6:05 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 20. Juni 2014, 8:25 Uhr, SRF info
    • Freitag, 20. Juni 2014, 9:35 Uhr, SRF info
    • Freitag, 20. Juni 2014, 11:35 Uhr, SRF info
    • Freitag, 20. Juni 2014, 12:45 Uhr, SRF info
    • Samstag, 21. Juni 2014, 10:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 21. Juni 2014, 11:45 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 22. Juni 2014, 8:40 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 22. Juni 2014, 15:15 Uhr, SRF info

Humor ist allgegenwärtig und lebenswichtig. Und doch weiss man wenig darüber. «Kulturplatz» fragt, was Humor eigentlich ist, wer worüber lacht, und ob es stimmt, dass Frauen keinen Humor haben. Unter anderen äussern sich dazu der Humorforscher Willibald Ruch und die Slam-Poetin Hazel Brugger.

Beiträge

  • Kein Scherz – Humorforschung ist eine ernste Wissenschaft

    Humor gibt es, seit es Menschen gibt, Humorforschung aber erst seit wenigen Jahrzehnten. Dabei würde das menschliche Zusammenleben ohne das Schmiermittel des Humors kaum funktionieren. «Kulturplatz» befragt den renommierten Zürcher Humorforscher Willibald Ruch, welche Funktion Humor erfüllt, warum man von Land zu Land etwas anderes darunter versteht, und was Humor mit Körpersäften zu tun hat.

    Julia Bendlin

    Mehr zum Thema

  • Lachen unter der Burka – wie man im Islam mit Humor umgeht

    «funny girl» heisst das neue Buch des Schriftstellers Anthony McCarten. Es erzählt die Geschichte der Kurdin Azime, die eine Burka trägt und Stand-up-Comedian ist. Das reale Vorbild für die Romanfigur ist die englische Comedian Shazia Mirza, die sich nicht scheut, über die muslimische Gesellschaft Witze zu reissen – und dafür mit dem Tod bedroht wurde. Seit dem Streit um die Mohammed-Karikaturen ist der Islam scheinbar eine humorfreie Zone. Stimmt dieser Eindruck? Und trägt Humor zur Toleranz bei, wie dies im Roman «funny girl» behauptet wird?

    Nicole Salathé

    Mehr zum Thema

  • Hazel Brugger – die Meisterin des morbiden Humors

    Skalpell und Zweihänder – Hazel Brugger weiss, wo und wie sie ansetzen muss, um ihr Publikum mit ihren morbiden Texten zu erschlagen. Diese trägt sie mit ungerührter Miene vor und verpackt darin kunstvoll die grossen Themen des Lebens. Ihre Bühnenpräsenz ist so souverän, dass sie 2013 zur Schweizer Meisterin der Slam Poetry gekürt wurde. Nun macht sich die 20-jährige Hazel Brugger daran, auch deutsche Bühnen zu erobern. «Kulturplatz» begleitete sie an einen Poetry Slam im Schauspielhaus Hamburg.

    Méline Sieber

    Mehr zum Thema

  • Der Lieblingswitz

    Gehören Sie zu jenen Menschen, die sich über Witze gerne totlachen, aber selber keine erzählen können? Oder sind Sie eines jener Naturtalente, die aus einer banalen Scherzfrage eine humoristische Performance machen? Wir haben eine kleine, feine Sammlung von Lieblingswitzen unserer Gesprächspartner und anderer Humorspezialisten zusammengetragen.

    Uta Kenter