Human Feel und Potter-Taborn-Harland am Festival Unerhört Zürich

Zwei Bands, die für das aktuelle Jazzschaffen in New York stehen, bereicherten das Festival Unerhört 2017: Das Quartett «Human Feel» um die Saxophonisten Andrew DAngelo und Chris Speed, und das Powertrio Potter-Taborn-Harland.

Zwei Mal zeitgenössischer Jazz aus dem Auge des Taifuns und zwei Mal Saxophonspiel auf allerhöchstem Niveau: Chris Speed und Andrew DAngelo spielen abstrakte und dennoch eingängige und melodieverliebte Musik in der Nachfolge von Ornette Coleman.
Chris Potter, der saxophonistische Überflieger stellt seine überragenden Fähigkeiten in den Dienst eines Trios mit gleichberechtigten Musikern, aktueller New York-Jazz vom Feinsten.

Die beiden Konzerte stehen bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Beat Blaser