Jane Bunnett and Maqueque am Jazzfestival Bern 2019

Die Sopransaxophonistin und Flötistin Jane Bunnett ist zwar Kanadierin, ihre Liebe zu afro-kubanischer Musik währt aber schon lange und sie zeitigt immer wieder neue erfreuliche Resultate. Zum Beispiel «Maqueque».

Symbol auf Blau
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Schon 1993 taucht der Name «Maqueque» bei Jane Bunnett erstmals auf, als Titel einer CD. Mit «Spirits of Havana» drei Jahre zuvor hatte ihre Liebe zu afro-kubanischer Musik begonnen. Die Band allerdings, die Jane Bunnett am Jazz Festival Bern präsentierte, ist ein Novum: Fünf junge Kubanerinnen unterstützen die mittlerweile 62-jährige und in einer explosiven Mischung aus kubanischen Rhythmen, schönen Songs und Jazz. Ein reines Hörvergnügen!

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Beat Blaser