Jason Moran am Jazz Festival Montreux 2018

Bei den Konzerten des US-Jazzpianisten Jason Moran schwingt immer ein Teil Jazzgeschichte mit. Er lässt in seinen Programmen gerne die alten Helden aufleben, oder erzählt von den Wurzeln dieser Musik - ohne dabei belehrend zu wirken.

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Jason Moran hat die Jazztradition verinnerlicht und treibt sie gleichzeitig auch weiter. Das hört man insbesondere, wenn er solo spielt, wie am vergangenen Montreux Jazzfestival.

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Roman Hosek