The Old Man and the Groove: Maceo Parker am Jazznojazz Zürich

Musik muss der beste Jungbrunnen der Welt sein. Zu dieser Überzeugung kommt man am Konzert von Maceo Parker spätestens nach einer Viertelstunde.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

«New Flash!» verkündet der Meister, «We don't play no jazz!» Wir spielen keinen Jazz! Um dann den Jazzklassiker Satin Doll abzudrücken, in einer Kürzestversion und in irrem Tempo. Eine Stunde später ist Maceo Parker noch immer am Spielen, viel Funk mit den berühmten 2 Prozent Jazz, und es groovt wie die Hölle. Ein gutes Konzert, um (auf) das neue Jahr anzustossen!

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Jodok Hess