Wolfgang Muthspiel Quintet am Jazz Festival Montreux

Viele europäische Jazzmusiker wagen in ihrer Karriere den Sprung über den grossen Teich und versuchen in der Jazzhauptstadt New York Fuss zu fassen. Die meisten haben jedoch einen schweren Stand und werden dort kaum wahrgenommen.

Eine Ausnahme ist der österreichische Jazzgitarrist Wolfgang Muthspiel, der sich im Big Apple der 1990er einen exzellenten Ruf erspielen konnte. Heute lebt Muthspiel zwar wieder in Europa, aber die Kontakte zu den New Yorker Spitzenmusikern bestehen weiterhin und es kommt immer wieder zu einem Wiedersehen - wie auf der Bühne des Jazz Festivals Montreux.

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Roman Hosek