Wunschmusik: Paier/Valcic Quartet am Jazzfestival Basel 2019

Asja Valcic war ein Wunderkind am Cello. Danach eine sehr seriöse Studentin am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium. Später Solo-Cellistin in verschiedenen klassischen Projekten. Nur eines war sie nicht: Zufrieden mit ihrer Musik. Bis - ja, bis sie den Akkordeonisten Klaus Paier traf.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Er zeigte der brillanten Cellistin ab Noten die wunderbare Landschaft der Improvisation und liess Asja Valcic wiederentdecken, was sie schon beinahe verloren glaubte: Ihre Liebe zum Cello. Seit über zehn Jahren spielt Asja Valcic jetzt die Musik, die sie sich wirklich wünscht. Im Duo mit Klaus Peier - oder, wie am Jazz Festival in Basel, im Quartett.

Redaktion: Jodok Hess