Buch-Tipp-Bühne frei!

Für Maarten 't Hart, einen der erfolgreichsten niederländischen Autoren. Gleichermassen unaufgeregt und geistvoll zeichnet er mit Worten ein scharfes Bild seiner Heimat Holland.

Maarten 't Hart: Unter dem Deich.
Bildlegende: Maarten 't Hart: Unter dem Deich. Piper

Ein Vorschlag für euer Sommerabenteuer: Die Entdeckung des Maarten 't Hart

Das Werk Unter dem Deich will hier stellvertretend für Maarten 't Harts (geboren 1944) Gesamtwerk stehen, das sich zu entdecken empfiehlt: Gut möglich, dass die Sommerhitze die Schweiz doch noch in die Mange nimmt und dann gibt es kein Ort, der sich besser eignet um sich zurückzuziehen und die Kühle zu geniessen als eine Bibliothek oder Buchhandlung. Ob der Bestseller Das Wüten der ganzen Welt, der Roman Die Netzflickerin, der sich auf geniale Weise auf den Vorgänger Das Wüten der ganzen Welt bezieht oder Unter dem Deich: Alle Bücher sind des Lesens wert.

Unter dem Deich stammt aus dem Jahre 1988 und wurde jetzt endlich auf Deutsch übersetzt. Das Buch hat in keiner Weise an Aktualität eingebüsst: im ersten Teil geht es um die Flutkatastrophe von 1953 - und schildert Szene, wie wir sie kürzlich im Fernsehen gesehen haben - der zweite Teil erzählt von der scharfen Grenze zwischen Arm und Reich, die Grenze ist in diesem Fall die Sandelijnstraat in Maassluis in der Nähe von Rotterdam.

Zwei Teile, ja: Eigentlich sind es zwei Bücher in einem. Im ersten Teil erzählt Maarten 't Hart autobiografisch vom Maassluis seiner Kindheit und schildert mit unwiderstehlichem Charme die Eigenheiten von Land und Leuten, besonders interessant ist es, wenn er davon erzählt, wie sich viele Verwandte und Bekannte nach der Flutkatastrophe eine neue Existenz in anderen Ländern aufbauen wollen.

Die zweite Erzählung mit dem Titel Der Kreisel handelt von Clazien, im Armenviertel geboren, gescheit und ambitioniert. Ihre Jugendjahre sind von einem inneren Feuer geprägt, das sie lernen und streben lässt, dann heiratet sie aber einen kleingeistigen Mann, neben dem sie zu verkümmern droht. Sie verlässt ihn und zieht mit einem Lehrer zusammen, was in Maassluis natürlich nicht akzeptiert wird. Wird Clazien ihren Lebensweg verfolgen können?

Dieses tiefsinnige Buch  - definitiv kein Pageturner - erzählt unkompliziert, atmosphärisch und humorvoll von Südholland in den 50ern.

Leseprobe, Seite 7:

Lassen Sie uns ein Paradies besuchen. Wir gelangen über einen Grünstreifen hinein, der doppelt so breit wirkt wie der Weg, an dem er entlangführt. Wir weichen dem Klatschmohn aus, den goldgelben Löwenmäulchen und dem Raps. Der betörende Duft der letzten Pflanze begleitet uns auf unserem Weg. In der Ferne, dort, wo der Weg zum Deich ansteigt, erblicken wir die schlanke Gestalt der Galeriekornmühle De Hoop. Schräg dahinter erstreckt sich ein Viertel, das namenlos geblieben ist.

Maarten 't Hart: Unter dem Deich
Piper Verlag, 270 Seiten
ISBN: 978-3-492-05573-4

Autor/in: Tanja Kummer