Das Chancenplus war ... hä?

Lesen Sie: «Das Chancenplus war ausgeglichen». Lesen Sie noch einmal: «Das Chancenplus war ausgeglichen». Und lassen Sie diese literarische Absurdität so richtig auf sich wirken.

Jedes Wort ein Treffer!
Bildlegende: Jedes Wort ein Treffer!

 

Ja, der gute Lothar Matthäus hat in seinem Fussball-Eifer schon manch' denkwürdige Aussage von sich gegeben. Wie diese Chancenplus-Weisheit. Für den Basler Schriftsteller Wolfgang Bortlik - Herausgeber des Buches - war sofort klar, dass die just erschienene Anthologie den Chancenplus-Titel tragen muss. Die Texte in dieser Buch-Perle sind allesamt von Spielern des FADS verfasst, den Fussball spielenden Autoren der Schweiz.

Player dies- und jenseits des Rasens

Den FADS gibt es seit 2006. Die Autoren, die dem Verein angehören, schreiben schon viel länger. Hansjörg Schertenleib, Rolf Lappert, Bänz Friedli, Lorenz Langenegger, Martin R. Dean und viele andere namhafte Autoren sind nicht nur auf dem Rasen, sondern auch im Literaturbetrieb rege Player. Mit diesem Buch beweisen sie, wie facettenreich man die Sportart erleben und reflektieren kann.

Allerhand- und Fuss-Ball-Gedanken

Gedichte, Comics, lustige und ernste Texte, persönliche Erlebnisse, Beobachtetes, Erfundenes: Das Buch überrascht. Mit Gedanken zur Legendenbildung von Pedro Lenz, klug-kurligen Gedichten von Wolfgang Bortlik, einem Match-Telegramm von Ralf Schlatter, einer Ver-text-lichung des Begriffs „Heiliger Rasen" von Patrick Tschan, einer Satire von Peter Zeindler, die beweist, dass Literaten sich getrost dem Fussballwortschatz aussetzen können und und und.

Man / frau braucht kein Fussballexperte zu sein, um dieses Buch lesen zu können. Es unterhält sowieso wunderbar und ist darüber hinaus eine gute Gelegenheit um Schweizer Autoren zu entdecken oder wiederzuentdecken.

Autor/in: Tanja Kummer