Sonja Liebsch & Nives Mestrovic: Muttertier @n Rabenmutter

Runter ... noch ein bisschen tiefer runter -  ja ... und - geschafft! Die Mutter hat sich in den Spagat zwischen Familie und Beruf gequetscht.  Maxi und Hanna möchten sich von dieser Quälerei aber nicht mehr gängeln lassen und lassen sich etwas einfallen.

Hanna und Maxi waren beste Freundinnen, bis sie sich ausgerechnet an Maxis Hochzeit zerstritten haben. Zehn Jahre nach dem Zerwürfnis - beide sind um die 30, Maxi hat zwei Jungs, Hanna eine Tochter - treffen sie sich im Internet wieder. Via E-Mail tauschen sie sich über den schwierigen Spagat zwischen Familie und Beruf aus. Und darüber, dass Mütter auf dem Arbeitsmarkt nicht überall gerne gesehen werden.

Job als Birthday-Planerin

Neben den E-Mails der beiden Frauen liest man Geschichten von ihren persönlichen und turbulenten Erfahrungen und Erlebnissen: Maxi versucht sich zum Beispiel als "Birthday-Planerin" von Kindergeburtstagen und das geht total schief. Was sie nicht wissen kann: Auf sie wartet ein Job, bei dem sie Familie und Beruf wunderbar vereinen kann und der ihr grossen Spass macht. Nur kommt dieser auf einem ganz anderen Weg zu ihr als sie meint.

Ein Buch für Familienfrauen

Hanna gründet eine Webplattform, mit der sie Müttern bei der Jobsuche helfen will. Für diese Webplattform wiederum schreibt Maxi Kolumnen, die auch in diesem witzigen, aber auch nachdenklich stimmenden Buch zu finden sind. Es ist ein Roman, der sich an Mütter richtet und in dem von den süssen Kindern bis hin zur bitteren Realität der Arbeitswelt alle drängenden Themen von Familienfrauen angesprochen werden.

Autor/in: Tanja Kummer