«Aus dem Tagebuch eines Hundes» von Oskar Panizza (1/4)

Der Erzähler und zugleich die Hauptfigur dieses ungewöhnlichen Tagebuchs ist ein philosophischer, in seinem Hang zur Systematisierung ungemein deutscher Dackel.

Jung und unerfahren kommt er vom Land in die Stadt und lernt dort Strassen und Häuser, Polizisten und Kaffeestuben, Menschen weiblicher und männlicher Natur kennen (die er auf Grund ihrer Kleidung als «Beinzeiger und Beinverstecker» klassifiziert). Doch je öfter er auf Entdeckungstour geht, desto rätselhafter kommen ihm die Menschen vor. Und desto mehr Schläge kassiert er von seinem Herrn.

Sprecher: Jodoc Seidel

Redaktion und Regie: Johannes Mayr - Produktion Schweizer Radio DRS, 2010 - Dauer: 30'

Redaktion: Johannes Mayr