«Das Tagebuch von Adam und Eva» von Mark Twain (3/3)

Liebe auf den ersten Blick ist es wahrlich nicht: als Adam eines Morgens erwacht und das neue Wesen «Eva» neben sich erblickt, das zu viel redet und den Dingen ungefragt Namen gibt. Mehrmals versucht er auszureissen, doch Eva holt ihn immer wieder ein. Und irgendwann will Adam gar nicht mehr fort.

Die unterhaltsamen Tagebuch-Notizen, die im Garten Eden beginnen und dem ersten Paar der Menschheit hinaus in die Welt folgen, wurden von Mark Twain verfasst und bilden in ihrer heiter-poetischen Art ein grosses Plädoyer für die Liebe.

SprecherIn: Charles Brauer und Inka Friedrich - Produktion Schweizer Radio und Fernsehen, 1992 - Dauer: 26'

Redaktion: Susanne Heising