«Der Mensch» und andere Prosastücke von Kurt Tucholsky

Die Zusammenstellung kurzer Texte des grossen Schriftstellers, Satirikers und Kritikers Kurt Tucholsky (1890-1935) beginnt mit einer anthropologischen Skizze: Diese lässt vermuten, dass der Autor den Menschen nicht für die beste Idee der Schöpfung hielt - und sie endet mit einer tiefsinnigen Betrachtung über schlürfende Pferde an der Tränke.

Dazwischen geraten die Korruption französischer Richter, die Lächerlichkeit alter Sexualmoral, die Überheblichkeit fest angestellter Redakteure und weitere Erfreulichkeiten auf der Welt ins Schlaglicht. - Ein bunter Strauss giftiger Blumen.

Es liest Peter Kner - Produktion Schweizer Radio und Fernsehen, 1990 - Dauer: 30'27"