«Mathilde Möhring» von Theodor Fontane (9/9)

Die erste Krankheit gab ihr den Mann und die zweite nahm ihn ihr wieder. Nachdem Mathilde Möhring ihren ehemaligen Untermieter Hugo Grassmann geheiratet hat und an seiner Seite Bürgermeistersfrau geworden ist, muss sie nun miterleben, wie ihr Gatte einer Lungenentzündung erliegt.

Und damit heisst es für Mathilde: wieder zurück nach Berlin, wieder zurück zu ihrer wunderlichen Mutter und in die (räumlich wie geistig) beengten Verhältnisse ihrer Jugend. Fragt sich nur, ob Mathilde auch jetzt noch glaubt, dass sie einen Mann als Zugpferd und Schild braucht, um es im Leben zu etwas zu bringen?

Sprecher: Wilhelm Borchert - Produktion SRF 1966 - Dauer: 22'