«Um eine Nacht der Liebe» (3/4) von Émile Zola

Unglücklich verliebt ist der junge Julien Michon, denn seine an Raserei grenzende Liebe zur schönen, aber kaltblütigen Thérèse de Marsanne bleibt unerwidert.

Nacht für Nacht spielt er am offenen Fenster für sie auf seiner Flöte und hofft, ihr Herz damit zu erweichen. Doch sie ignoriert ihn.

Um so mehr überrascht es den jungen Mann, als die sonst so hochmütige Schöne ihn eines Nachts mit Kusshänden dazu auffordert, in ihr Zimmer zu schleichen.

Dass dort ein grausiger Dienst auf ihn wartet, kann er freilich noch nicht ahnen. Denn Thérèse führt ein Doppelleben, von dem nicht einmal ihre Eltern etwas wissen.

Sprecherin: Raphael Clamer - Produktion SRF 2012 - Dauer: 31‘14‘‘

Redaktion: Susanne Heising