Das Gewicht der Worte: Der Literaturclub im Februar

Das Gewicht der Worte: Der Literaturclub im Februar

Nicola Steiner, Laura de Weck, Philipp Tingler und – als Gast – die Krimiautorin Simone Buchholz diskutieren über «Das Gewicht der Worte» von Pascal Mercier, «Die Alte» von Hannelore Cayre, «Über Nationalismus» von George Orwell, «The Street» von Ann Petry sowie «Kollektive Amnesie» von Koleka Putuma.

Sein «Nachtzug nach Lissabon» war ein Millionen-Seller. Nun legt der Schweizer Schriftsteller Pascal Mercier mit «Das Gewicht der Worte» einen philosophischen Roman über einen Übersetzer vor.

Auch Hannelore Cayres Krimi «Die Alte» hat eine Übersetzerin zur Hauptfigur. Diese wird zur Drogenhändlerin und zur Symbolfigur für das Verarmen des französischen Mittelstands.

Im Jahre 1945 rechnete George Orwell im Essay «Über Nationalismus» mit dem Übel seiner Zeit ab. Nun erscheint dieser Text des Verfassers von «1984» und «Animal Farm» erstmals auf Deutsch.

«The Street» von Ann Petry erschien erstmals 1946 und beschreibt aufwühlend den Kampf einer jungen schwarzen Frau um ihren Sohn im Harlem der 1940er Jahre. Dieser Roman von grosser politischer Brisanz verkaufte sich im Original über 1,5 Millionen Mal und erscheint nun auf Deutsch.

Mit der Dramatikerin und Spoken-Word-Künstlerin Koleka Putuma ist eine kraftvolle weibliche Stimme aus Südafrika zu entdecken. Dieser Tage erscheint ihr vielbeachtetes Lyrik-Debut «Kollektive Amnesie».

Die Bücher der Sendung sind:

«Das Gewicht der Worte» von Pascal Mercier (Hanser)
«Die Alte» von Hannelore Cayre (Ariadne)
«Über Nationalismus» von George Orwell (dtv)
«The Street» von Ann Petry (Nagel & Kimche)
«Kollektive Amnesie» von Koleka Putuma (Wunderhorn)

Gast der Sendung ist die deutsche Krimiautorin Simone Buchholz.

Die Buchempfehlungen unserer Kritikerinnen und unseres Kritikers:
Geraldine Schwarz:

«Die Gedächtnislosen». Secession, 2019
Ginette Kolinka: «Rückkehr nach Birkenau». Aufbau, 2020
Alan Parks: «Tod im Februar». Heyne, 2019
Lisa McInerney: «Blutwunder». Liebeskind, 2019
Clemens Ottawa: «Skandal!». zu Klampen Verlag, 2019.