ATCQ - Die Sample-Kings aus Queens NYC

A Tribe Called Quest aus NYC ist zweifellos eine der besten Rap-Guppen der Hip Hop-Geschichte. Ausserdem waren sie Pioniere in Sample-Angelegenheiten: ATCQ gehörten zu den ersten, die auch noch andere Platten, als jene von James Brown, zu Rap-Klassiker verarbeiteten.

Pesa mit 2 ATCQ Platten Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: ATCQ Die Rap-Klassiker der New Yorker Rap-Gruppe gibts auch als Pulli! DJ Pesa

Gruppenmitglieder Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: ATCQ Die Jazz-Sample-Pioniere des Rap. atribecalledquest.com

Jazz & Rap = ATCQ

ATCQ gehörten zu den ersten, die nicht nur die ewig gleichen Funk-Platten sampelten.
Vor allem auch die Jazz-Samples haben es den New Yorker Rap-Urgesteinen angetan.

ATCQ veröffentlichte in den goldenen 90ern fünf Hip Hop-Alben, die nur schon in sampletechnischer Hinsicht in jede Rap-Sammlung gehören:

1990: People’s Instinctive Travels and the Paths of Rhythm
1991: The Low End Theory
1993: Midnight Marauders
1996: Beats, Rhymes and Life
1998: The Love Movement

In der Vinyl-Sendung lege ich meine liebsten ATCQ-Samples auf und spiele sie memorymässig - also paarweise: einmal Rap, dann Sample oder umgekehrt - damit man hört, wo die Samples geklaut wurden.

3 Rap-Klassiker für deine Plattensammlung

Playlist

A Tribe Called Quest «Luck Of Lucien» | Billy Brooks «Forty Days» | Jack Wilkins «Red Clay» | A Tribe Called Quest «Sucka Nigga» | A Tribe Called Quest «I Left My Wallet In El Segundo» | Chambers Brothers «Funky» | A Tribe Called Quest «Can I Kick It?» | Lou Reed «Walk On The Wild Side» | Ronnie Foster «Mystic Brew» | A Tribe Called Quest «Electric Relaxation» | A Tribe Called Quest «Rock Rock Y'all» | Charles Wright & The 103rd Street Rhythm Band «What Can You Bring Me»