Creedence Clearwater Revival bis ich sterbe

Diese Band höre ich seit ich auf der Welt bin und werde sie hören, bis ich sterbe. Einige Facts zu CCR.

Die Band Creedence Clearwater Revival schwarzweiss Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kult Creedence Clearwater Revival CCR

Als ich mit 12 Jahren die Plattensammlung meiner Eltern bekam, waren drei Alben der amerikanischen Southern-Rock Band CCR dabei. Diese Alben stehen nun ein knappes Vierteljahrhundert später immer noch in meinem Plattenregal.

Kult!

Creedence Clearwater Revival überzeugen mit einem einfachen, zeitlosen Mix aus Blues, Rock'N'Roll und Country. Und es ist ein Phänomen: Ich kenne niemanden, der CCR Scheisse findet. Die Band ist Kult. Eigentlich schon immer aber spätestens seit dem Film «The Big Lebowski».

5 wissenswerte Facts zu CCR

  1. CCR nahmen in den fünf Jahren zwischen 1967 bis 1972 ganze sieben Studioalben auf.
  2. CCR hatten 5 Nummer 2 Hits aber nie einen Nummer 1 Hit.
  3. CCR starteten 1959 als Highschool-Coverband unter dem Namen «The Blue Velvets» und wurden später von der Plattenfirma in «Golliwogs» umbenannt.
  4. CCR haben ihren Namen von einem Freund Tom Fogertys (Credence), einer Biermarke (Clearwater) und der Tatsache, dass sich die Band nun (1967) endlich selber einen Namen geben durfte (das Revival).
  5. CCR waren auch Headliner am legendären Woodstock-Festival. Ihre Aufnahmen wurden jedoch weder im Film noch auf dem Soundtrack veröffentlicht, weil John Fogerty die Aufnahmen zu schlecht fand und deshalb seine Zustimmung zur Veröffentlichung verweigerte.

Der Rest ist hören.