«Northern Soul» - Die Königsklasse des Soul

In den 60er Jahren tanzte die working class, besessen von amerikanischer Soulmusik, in den Clubs im Norden Englands die ganze Nacht durch. DJ Henning Boogaloo ist zu Gast bei «Lost&Found» wo er rare Soulperlen spielt und die Geschichte des «Northern Soul»-Phänomens erzählt.

Mann tanzt zu Northern Soul Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Northern Soul» Uptempo Soul zum Tanzen. Brian Cannon, 2014

«Northern Soul» begann Mitte der 60er Jahre im Norden Englands

Jedes Wochenende nach der Arbeit hiess es für Tausende junge Leute der meist weissen Arbeiterklasse im Norden Englands: Auf nach Manchester, Wigan oder Sheffield. Aus allen Orten Englands reisten junge Menschen mit Bussen oder ihren Scooters an, um sich in Hallen und Clubs in Soul-Musik zu verlieren. Die ganze Nacht durch (Allnighter) oder gleich das ganze Wochenende (Weekender) wurde getanzt, selten das Tageslicht erblickt, bis am Montagmorgen wieder die Arbeit rief.

Northern Soul - Film Trailer

Der Begriff «Northern Soul»

Der Begriff «Northern Soul» wurde vom englischen Plattenladenbesitzer und Musikjournalisten Dave Godin geprägt. Als Godin bemerkte, dass die Jugendlichen aus dem Norden, die für ein Fussballspiel in den Süden, nach London reisten und dabei einen Besuch in seinem Laden abstatteten, nach einem speziellen Stil an Soul verlangten, führte er ein neues Register mit der Aufschrift «Northern Soul» ein. Danach machte er sich auf in den Norden und schrieb regelmässig Reviews und Ankündigungen über Nighter und Weekender im Norden des Landes.

«Northern Soul» ist kein Musikstil, sondern eine Subkultur

Der «Northern Soul» als klar definierter Musikstil existiert nicht. Es sind rare, tanzbare Soulnummern, welche aber je nach Interpretation des DJs auch Einflüsse aus Funk, Afro, Gospel, Blues und Disco enthalten können. Diese von DJs auf der ganzen Welt gesuchten Perlen können je nach dem Tausende von Franken Kosten.

Flyer Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Not Too Young Swiss Soul Weekender in luzern Swisssoul.ch

«Northern Soul» in der Schweiz
Die Szene in der Schweiz ist ohne grosse Vergangenheit, klein und überschaubar. Fast in allen grösseren Städten des Landes gibt es zwar DJs und Musikliebhaber, die ab und zu Partys organisieren, an welchen rare Soulmusik gespielt wird; richtige Allnighter oder sogar Weekender im Sinne des englischen Vorbilds sind jedoch die Ausnahme.

«Not Too Young»-Swiss Soul Weekender

Emel Ilter und Henning Boogaloo organisieren zusammen mit ihren Freunden vom Swiss Soul Club bereits zum vierten mal den «Not Too Young»-Weekender in Luzern. Vom 6. - 8. März 2015, wird Luzern zum Mekka aller Rare Soul Fetischisten und Musikliebhabern aus Europa.

Sendung zu diesem Artikel