Kurt Aebli: Nichts getan...

Kurt Aebli kam 1955 im Kanton Glarus zur Welt. Nach Aufenthalten in Paris und Wien lebt er heute in der Nähe von Zürich. Seine Gedichte haben ihren Dreh- und Angelpunkt in der Vergänglichkeit von Welt und Existenz, dem Nichts, das sich zugleich als ungeahnte Fülle entpuppt. Es liest Mona Petri.