Luisa Famos: Juli in Ramosch

Luisa Famos kam 1930 im Engadin, in Ramosch, zur Welt, lebte später lange Zeit in Honduras und Venezuela, um schliesslich mit knapp über vierzig wieder in ihr Heimatdorf Ramosch zurückzukehren. Dort starb sie nur kurze Zeit später und viel zu jung. Ihre Zeilen liest Seraina Campell.