Mani Matter: einisch am Morge

In einer Anthologie moderner Schweizer Lyrik, darf einer sicher nicht fehlen: Mani Matter. Der 1972 tödlich verunfallte Matter hätte sich wohl nie träumen lassen, dass er einst zu einer Art «Nationaldichter» avancieren würde. Es liest Hanspeter Müller-Drossaart.