Trojaner

Staffel 3

Trojaner

Eine flüchtige Bekanntschaft auf Jane und Rogers Hochzeit wird für Don zum Glücksfall. Als Don einen grossen Werbeetat für Sterling Cooper gewinnen kann, wollen die Firmenchefs ihn überzeugen, endlich einen Vertrag zu unterschreiben.

Dons flüchtige Bekanntschaft mit einem Kellner an Roger und Janes Hochzeit entpuppt sich als grosser Glücksfall. Sein Gesprächspartner war niemand anders als der schwerreiche Hotelbesitzer Conrad Hilton. Er will, dass Don - und damit Sterling Cooper - in Zukunft einige seiner Hotels betreut. Roger und Bertram sind begeistert und wollen, dass Don nun endlich den längst fälligen Arbeitsvertrag mit Sterling Cooper unterschreibt.

Doch Don sieht seine Unabhängigkeit gefährdet und bedingt sich Bedenkzeit aus. Roger hat keine Geduld: Er ruft Betty an und bittet sie, Don zur Unterzeichnung zu bewegen. Damit provoziert er einen Streit zwischen den Eheleuten. Don verlässt wutentbrannt das Haus und schlägt sich die Nacht mit einem Paar um die Ohren, das er beim Autostopp mitnimmt - mit Folgen.

Auch Betty hat auf dem Hochzeitsfest von Jane und Roger jemanden kennengelernt, der ihr nun unter die Arme greifen kann. Zusammen mit anderen Frauen aus der Gemeinde setzt Betty sich gegen die Zerstörung eines Staudammes ein. Dabei kann ihr Henry Francis, Berater des Gouverneurs, helfen. Sie trifft sich mit ihm zum Essen, und bald schon knistert es zwischen ihnen.

Indes denkt Peggy vermehrt über Ducks Angebot nach, bei Sterling Cooper auszusteigen und für ihn zu arbeiten. Doch als er sie mit Geschenken umwirbt, möchte sie ihm diese zurückgeben und bittet Duck, sie in Ruhe zu lassen. Bald schon überlegt sie es sich anders.