Ein neues Kapitel aufschlagen

Die Aufmerksamkeit richtet sich in dieser Woche auf die Venus: sie kommt zum Stillstand und läuft ab Dienstag rückwärts. Dieses spezielle Phänomen ereignet sich alle 19 Monate und hat immer spürbare Auswirkungen.

Zum einen ergeben sich kritische Situationen im finanziellen Bereich, vor allem global. Dies lässt sich aktuell an mehreren Fronten beobachten, vor allem natürlich an der Krise in Griechenland. Finanzprobleme können uns aber auch persönlich zu schaffen machen. Kritische Situationen ergeben sich zudem im Beziehungsbereich.

Betroffen sind Beziehungen zwischen Staaten ebenso wie geschäftliche und natürlich Liebesbeziehungen. Die Venus markiert einen Wendepunkt in Bezug auf Finanzen und Beziehungen. Das kann je nach Situation gut oder schlecht sein. Sicher ist, dass es nicht mehr weitergeht wie bisher und dass wir neue Lösungen finden müssen.

Bedingungen neu aushandeln

Im Beruf fordern die Sterne Verhandlungsgeschick und Offenheit für neue Lösungen. Vieles wird neu organisiert und angepasst; die Dinge sind gewissermassen „in Rotation".

So dürfte es bald zu Neubildungen von Teams oder auch zu überraschenden Neubesetzungen kommen. Wir können damit rechnen, dass vieles ganz anders läuft, als wir es erwartet haben. Es stehen nun auch wichtige Verhandlungen an. Bestehende Verträge wollen überprüft und Konditionen neu ausgehandelt werden. Im Fall von finanziellen Differenzen raten die Sterne zu Offenheit.

Wer stur auf seinem Standpunkt beharrt, muss vermutlich grössere Verluste in Kauf nehmen. Wer hingegen dialogbereit ist, kann jetzt neue Lösungen finden. Zum Beispiel könnten wir die Zusammenarbeit auf eine neue Basis stellen oder einen Auftrag neu definieren, sodass es für beide Seiten stimmt.

Beziehungskrisen meistern

Die Liebessterne bringen Bewegung ins Liebesleben - und zwar Bewegung in eine neue Richtung. Wer bis jetzt überzeugter Single war, sehnt sich vielleicht plötzlich nach einer Beziehung. Und wer in einer festen Partnerschaft lebt, braucht vielleicht mehr Raum. Was bisher selbstverständlich war, ist es plötzlich nicht mehr.

Das kann Angst machen, vor allem wenn man dachte, es sei alles in bester Ordnung und der Partner jetzt plötzlich eine Grundsatzdiskussion führen will. Darin liegt jedoch auch eine grosse Chance, denn es ist wichtig, dass wir längst fällige Diskussionen endlich führen.

Dabei lässt uns die rückläufige Venus in Erinnerungen schwelgen; Erinnerungen an frühere Zeiten, in denen es noch knisterte und der Himmel voller Geigen hing. Die Zeit zurückdrehen können wir natürlich nicht, doch wir können uns jetzt überlegen, wie wir das, was uns fehlt, in der Beziehung wieder aufleben lassen können.

Autor/in: Monica Kissling alias Madame Etoile