Keine schnellen Schlüsse ziehen

Die Sterne verleiten zu Klatsch, Tratsch und Indiskretionen. Das kann für rote Köpfe sorgen, aber auch zu falschen Verdächtigungen führen.

Eine Planetenballung im mitteilsamen Sternzeichen Zwillinge bewirkt, dass die Kommunikation auf Hochtouren und sehr direkt läuft. Allerdings verbreiten sich auch Gerüchte in Windeseile, und Informationen gelangen teilweise ungefiltert an die Oeffentlichkeit. Das kann zu Fehlschlüssen verleiten.

Es empfiehlt sich deshalb, Informationen sorgfältig zu prüfen. Zweifel und Skepsis sind erlaubt! Die Kommunikation hat in dieser Woche ihre Tücken - vor allem, weil wir unser Herz auf der Zunge tragen. Umso wichtiger ist es, dass wir vertrauliche Informationen diskret behandeln und dass wir unterscheiden können, was privat und was öffentlich ist. Verschwiegenheit ist in den meisten Fällen besser als ein offenherziges Bekenntnis. Es ist keine gute Zeit, um jemandem ein Geheimnis anzuvertrauen.

Uebergangslösungen akzeptieren
Im Beruf sorgen widersprüchliche Informationen für Verwirrung. Weil die Gefahr von Missverständnissen und Ueberreaktionen besteht, ist diese Woche für wichtige Entscheidungen und Vertragsabschlüsse ungünstig. Im Moment sind nur Uebergangslösungen möglich. Die nächsten Tagen können wir jedoch nutzen, um bestehende Vereinbarungen zu überprüfen und wenn nötig die Konditionen anzupassen. Die Positionen dürften allerdings im Lauf der Woche stark auseinander driften. In diesem Fall müssen wir hart, aber fair verhandeln.

Das ist nicht ganz leicht, weil die Nerven schnell mit uns durchgehen. Zum Beispiel, weil wir keine Geduld mehr haben, immer wieder die gleichen Themen zu diskutieren. Oder weil wir uns ungerecht behandelt fühlen oder verbal angegriffen werden.

Die richtigen Worte finden
Unter den kritischen Kommunikationssternen kommen Botschaften auch in der Liebe manchmal anders an, als sie gemeint waren. Die Empfindlichkeit ist gross, und es gerät uns schnell etwas in den falschen Hals. Dann müssen wir aufpassen, dass wir nicht selber verletztend werden. Stoff für Diskussionen gibt es mehr als genug.

Neben allem, was uns aktuell gerade bewegt, rufen die Sterne auch noch alte Geschichten und unverarbeitete Gefühle auf den Plan. Damit alte Wunden nicht nochmals aufgerissen werden, ist es wichtig, dass wir immer wieder versuchen, uns in die Lage des Partners hineinzuversetzen. Wenn wir es geschickt anstellen und liebevoll aufeinander eingehen, können Wunden jetzt heilen. Vielleicht entschuldigen wir uns für etwas und können damit ein leidiges Kapitel auf eine gute Art abschliessen.

Monica Kissling alias Madame Etoile