Keine Wunder erwarten

Wir starten mit grossen Hoffnungen in die Woche, sollten aber keine Wunder erwarten und dürfen auch nicht ungeduldig sein. Die Sterne beflügeln die Inspiration, und die Fantasie kennt keine Grenzen. Da erstaunt es nicht, dass wir abenteuerliche Pläne schmieden und uns ambitiöse Ziele setzen. 

 Ein Mann hält Ausschau nach Sternschnuppen auf dem Col du Tronc, oberhalb Verbier.
Bildlegende: Ein Mann hält Ausschau nach Sternschnuppen auf dem Col du Tronc, oberhalb Verbier. Keystone

Der Tatendang ist gross, doch die Ungeduld leider auch. Der Planet Mars macht mobil und feuert uns so richtig an. Im Sturm der Begeisterung neigen wir aber dazu, unsere Möglichkeiten zu überschätzen. Unsere Ziele können wir nur erreichen, wenn wir uns in Geduld üben und die Dinge langsam angehen.

Merkur läuft erst seit kurzem wieder vorwärts und muss zuerst noch an Tempo zulegen. Im Alltag kommen wir deshalb bei weitem nicht so schnell vorwärts, wie wir es möchten. Wer vorpreschen will, stresst sich nur selber und nervt zudem seine Mitmenschen. Natürlich dürfen wir uns auch selber nicht unter Druck setzen lassen, wenn wir mehr Zeit für eine Entscheidung oder für eine Arbeit brauchen.

Vertrauen ist gut, Kontrolle besser

Im Beruf läuft es nicht wirklich planmässig. Die Sterne durchkreuzen immer wieder unser Tagesprogramm, und wer nicht gut improvisieren kann, hat es schwer. Die Kommunikation funktioniert noch nicht optimal, und auch die Technik hat ihre Tücken. Wir müssen also flexibel sein.

Auch bei laufenden Projekten könnten Anpassungen nötig sein. Vor allem müssen wir realistischer werden. Wir sind jetzt zwar sehr kreativ und initiativ, aber leider nicht besonders realistisch. Das macht nichts, solange wir uns nicht voreilig in ein neues Projekt stürzen, ohne genaue Prüfung einen Vertrag unterzeichnen oder grössere Finanzgeschäfte tätigen. Vertrauen ist gut, Kontrolle besser das sollte in den nächsten Tagen unser Motto sein. Wichtig ist auch, dass wir gelassen bleiben, wenn andere nicht spontan von unseren Ideen begeistert sind. Statt zu drängeln oder uns beleidigt zurückzuziehen, überlegen wir uns besser, wer uns bei unseren Anliegen unterstützen könnte.

Liebesträume und erotische Fantasien

Die Liebessehnsucht ist jetzt so gross, dass sogar überzeugte Singles ihr Herz verlieren könnten. Die Venus wechselt heute Nachmittag zwar ins wählerische Sternzeichen Jungfrau, da haben wir normalerweise klare Vorstellungen, was Beziehungen betrifft. Doch weil der Verführer und Romantiker Neptun in den nächsten Tagen aktiv mitmischt, hat die Vernunft keine Chance.

Wir sind jetzt sehr empfänglich für die Liebe und lassen uns gern verführen. Wir dürfen also wieder einmal «schwach» werden und uns verzaubern und überraschen lassen. Das Liebesleben lässt sich im Moment ohnehin nicht planen. Gut möglich, dass uns die Liebe gerade dort begegnet, wo wir sie am wenigsten vermuten. Auch in Sachen Erotik haben die Sterne einiges zu bieten. Sie stimulieren unsere Fantasie, sodass wir uns einiges einfallen lassen, um unseren Schatz zu betören. Wir können also auf Wolke Sieben schweben und den Alltag warten lassen.

Autor/in: Monica Kissling alias Madame Etoile