Madame Etoile: Weniger ist mehr

Am Sternenhimmel spielt sich gerade Bedeutsames ab: Jupiter und Saturn stehen sich gegenüber. Das bedeutet: Viele Entwicklungen haben ihren Höhepunkt erreicht; eine Steigerung ist nicht mehr möglich.

Nun müssen wir in gewissen Bereichen zurückbuchstabieren und kürzer treten. Unsere Erwartungen decken sich unter einer solchen Konstellationen nur selten mit der Realität.

Vielleicht haben wir auch im Beruf oder mindestens bei einem Projekt den Zenit erreicht. Deshalb sollten wir, wenn wir keine Entwicklungsmöglichkeiten mehr sehen, jetzt eine neue Herausforderung suchen. Die nächsten Tage eignen sich sehr gut, um die Karriereplanung aktiv an die Hand zu nehmen und uns um unsere Weiterbildung zu kümmern.

Wechselbad der Gefühle
Die Liebessterne bereiten uns ein Wechselbad der Gefühle. Sie zeigen sich von der emotionalen und sentimentalen Seite und lassen uns spüren, wie sehr wir andere Menschen brauchen. Es brechen starke Emotionen auf: unverheilte seelische Verletzungen, zum Beispiel der Schmerz einer erlittenen Zurückweisung, aber auch Verlustängste und Eifersucht können in der Seele wühlen.