Nach den Sternen greifen

Wir starten optimistisch in die neue Woche. Jupiter, der Planet der grossen Hoffnungen und der vielversprechenden Zukunfts-perspektiven, führt am Himmel Regie. Für Menschen, die von Natur aus eher skeptisch sind oder sich zu wenig zutrauen, ist das ein Geschenk.

Ihnen könnte das Glück jetzt überraschend in den Schoss fallen. Wer hingegen eher zu optimistisch ist und seine Möglichkeiten oft überschätzt, muss aufpassen. Die überschwänglichen Sterne bergen nämlich die Gefahr von unrealistischen Erwartungen und Übertreibungen. Also Achtung: Finger weg von Angeboten, die das grosse Glück, das schnelle Geld oder Reichtum versprechen! Skepsis ist in diesen Tagen ein guter Ratgeber, ebenso wie Sparsamkeit - die Finanzen laufen jetzt nämlich schnell aus dem Ruder.

Erfolgreich verhandeln

Im Beruf können wir jetzt in die Kontakt-Offensive gehen. Die Zeit ist günstig, um Geschäftsbeziehungen zu knüpfen und Projekte in Gang zu setzen. Dass sich die Kommunikationssterne von der besten Seite zeigen, ist ideal für alle, die mit ihren Ideen überzeugen wollen, auf Sponsorensuche sind, eine neue Website aufschalten oder ein Produkt lancieren wollen.

Wer einen Vertrag unterschreiben will, wartet damit aber besser bis nach dem Vollmond und nutzt das günstige Zeitfenster vom Mittwoch bis Freitag.

Am Dienstag bei Vollmond ist die Stimmung etwas zu emotional, was im geschäftlichen Umfeld eher Nachteile bringt. Allfällige Konflikte lösen sich aber schon am Mittwoch wieder in Luft auf, denn in der zweiten Wochenhälfte zeigen sich die Sterne ungewohnt grosszügig und kompromissbereit.

Zu grosse Hoffnungen

Der Vollmond bringt intensive Gefühle und weckt grosse Hoffnungen. Klarheit in Herzensfragen lässt aber weiterhin auf sich warten. Die Liebessterne sind widersprüchlich und wechselhaft - und genauso sind vermutlich auch unsere Gefühle.

Die Kontakt- und Flirtsterne sind in Hochform, sodass wir jetzt aufregende Bekanntschaften schliessen können. Im Schwung der Begeisterung machen wir uns auch schnell grosse Hoffnungen. Die Verlockungen sind zahlreich, und wir lassen uns gern verführen.

Leider ist unser Realitätssinn aber getrübt. Will heissen: Wir versprechen uns vermutlich zu viel von einer Beziehung bzw. erwarten zu viel von unserem Partner. Das kann zu Enttäuschungen führen, speziell am Wochenende. Ein Flirt oder eine Affäre könnte ausserdem zur Gefahr für eine bestehende Beziehung werden. So sollten wir uns gut überlegen, was uns wichtiger ist: das kurzfristige Vergnügen oder eine verbindliche Beziehung, die uns Sicherheit und Geborgenheit gibt.

Monica Kissling alias Madame Etoile