Nach vorne schauen

Die Sterne wecken grosse Sehnsüchte und stimulieren gleichzeitig unsere Kreativität und unsere Leidenschaft. So können wir jetzt damit beginnen, einen lang gehegten Traum zu verwirklichen.

Bildlegende: Keystone

Die Sterne markieren einen Wendepunkt und fordern ein Umdenken. Ab heute läuft Merkur wieder vorwärts, was heisst, wir müssen alte Geschichten abschliessen und nach vorne schauen. Es ist wichtig, dass wir jetzt den Kopf freikriegen und offen werden für neue Ideen. Dann können sich bald interessante Perspektiven eröffnen, die uns zuversichtlich stimmen. Die Sterne fördern konstruktive Gespräche und unterstützen uns bei der Bereinigung von Konflikten.

Gemeinsame Projekte lancieren
Wer will, kann nun eine berufliche Neuorientierung ins Auge fassen. Vieles hat sich in den vergangenen vier Wochen in unserem Inneren entwickelt; jetzt können wir es nach aussen tragen und Grundsatzentscheidungen fällen. Beeilen müssen wir uns jedoch nicht. Weil Merkur erst langsam läuft, ist es sogar sinnvoll, dass wir uns für wichtige Schritte und vor allem für Gespräche Zeit nehmen, denn auf die schnelle Tour läuft es ohnehin kaum. Zudem ist der Dialog sehr wichtig, weil uns andere Menschen beim Erreichen unserer Ziele eine grosse Hilfe sein können. Wenn wir aufeinander zugehen, können wir jetzt die Basis für gemeinsame Projekte legen bzw. entscheiden, wie und mit wem wir unsere Träume verwirklichen wollen. Das Schöne ist, dass wir unter den sensitiven Sternen auf unsere innere Stimme hören und unserer Leidenschaft folgen können.

Die Leidenschaft entdecken
Das Liebesleben verläuft vorerst harmonisch und in ruhigen Bahnen. Die Sterne wecken grosse Sehnsüchte und Liebesträume. Gut möglich also, dass wir jetzt im Siebten Himmel schweben und den Alltag fast ganz vergessen. Wenn es allerdings schon länger Spannungen gibt in einer Beziehung, ist bald mit Turbulenzen zu rechnen. Die Liebesgöttin Venus gelangt in der zweiten Wochenhälfte ins Spannungsfeld des experimentierlustigen Uranus und des machtvollen Pluto, gleichzeitig naht ein leidenschaftlicher Vollmond. Da müssen wir uns nicht wundern, wenn wir ganz kribbelig sind! Jetzt ist der richtige Moment für einen Beziehungs-Check. Ueberlegen wir uns, was wir in unserer Beziehung verändern wollen, damit sie in Zukunft lustvoller wird, oder was wir verändern müssen, damit sie überhaupt eine Zukunft hat. Wenn die Erotik am Einschlafen ist, fehlt es uns zum Glück nicht an kreativen Ideen, um dem Liebesleben auf die Sprünge zu helfen.

Autor/in: Monica Kissling alias Madame Etoile