Provokationen und heftige Kontroversen

Die schwierige Suche nach einem gemeinsamen Nenner steht in dieser Woche im Zentrum. Gegensätzliche Meinungen prallen heftig aufeinander, und Besonnenheit tut Not.

Monica Kissling alias Madame Etoile

Weil wir unsere Positionen jetzt sehr leidenschaftlich vertreten, können wir unsere Mitmenschen im besten Fall überzeugen und begeistern. Gelingt das allerdings nicht, verhärten sich die Fronten schnell. Bis zum Vollmond vom Sonntag können wir entweder einen Durchbruch schaffen oder es kommt zum Eklat.

Das Wichtigste ist jetzt, dass wir uns um eine differenzierte und ausgewogene Haltung bemühen. Die heissblütigen Sterne verleiten zu Schwarz-Weiss-Denken und Intoleranz. Fragen wir uns also immer, ob wir eine Sache nicht auch ganz anders betrachten könnten. Und lassen wir uns nicht manipulieren, sondern denken wir eigenständig.

Schnellschüsse vermeiden

Im Beruf sind neben Besonnenheit vor allem Realitätssinn, Geduld und Ausdauer nötig. An grossartigen Ideen fehlt es sicher nicht, doch wir überschätzen nun gern unsere Möglichkeiten oder lassen wichtige Details ausser Acht. Ausserdem wollen wir möglichst schnell vorwärts kommen und denken deshalb nicht immer alles zu Ende. Schnellschlüsse sollten wir in dieser Woche unbedingt vermeiden.

Wir sollten uns auch nicht zu sehr auf eine Idee fixieren. In der zweiten Wochenhälfte entstehen nämlich neue und vermutlich bessere Ideen, speziell am Freitag. Wir erkennen dann, was wir alles weglassen können oder müssen, kommen also gewissermassen von der Luxus- zur Sparvariante.

Fantasie walten lassen

Die Venus befindet sich zurzeit im anlehnungsbedürftigen Krebs, da wünschen wir uns eine starke Schulter, die uns Schutz und Geborgenheit bietet. Oder noch besser einen Partner, der uns jeden Wunsch von den Augen abliest und auch noch gleich erfüllt. Doch so einfach ist es natürlich nicht. Das Liebesglück ist zwar in Reichweite, aber wir bekommen es nicht geschenkt.

Unterschiedliche Bedürfnisse unter einen Hut zu bringen, erweist sich als anspruchsvolles Unterfangen. Wir müssen uns entscheiden, ob wir die eigenen Bedürfnisse zugunsten des Hausfriedens auch mal zurückstellen können oder ob wir nicht locker lassen, bis wir bekommen, was wir wollen, oder bis es eben Streit gibt.

Am ehesten finden wir das Liebesglück, wenn wir unserem Schatz mit viel Fantasie und Fingerspitzengefühl das schmackhaft machen, was uns am Herzen liegt; sprich ihn nach allen Regeln der Kunst verführen.

Autor/in: Monica Kissling alias Madame Etoile, Redaktion: Monica Kissling alias Madame Etoile