Schwungvoll ins neue Jahr

Die Sterne bieten beste Voraussetzungen für einen gelungenen Start ins neue Jahr.

Bildlegende: key

Nachdem die Stimmung in den letzten Tagen eher aufgewühlt und angespannt war, sehen wir jetzt vieles lockerer mindestens in der ersten Wochenhälfte. In der Silvesternacht steht der Mond im Partyzeichen Löwe in Harmonie mit der Venus, der Göttin der Lust und der Liebe. Das sind beste Voraussetzungen für ein rauschendes Fest oder einfach, um den Jahreswechsel im angenehmen Ambiente zu verbringen. Besonders in Hochform sind im Moment die Feuerzeichen Löwe, Schütze und Widder aber auch die Wassermänner und die Zwillinge geniessen eine unbeschwerte Zeit. Weil der Neujahrstag sehr harmonische Konstellationen aufweist, dürfte sogar der Kater ausbleiben oder sich mindestens im Rahmen halten. Zum Jahresauftakt sind wir sogar richtig sportlich unterwegs und können schon früh auf die Skipiste oder ins Fitness-Center. Für einmal sehr gute Erfolgschancen haben wir auch, wenn wir uns 2013 etwas vornehmen. Unter den pragmatischen Sternen machen wir uns jetzt keine Illusionen: Entweder lassen wir es gleich bleiben mit Vorsätzen oder aber wir meinen es wirklich ernst. In diesem Fall schreiben wir am besten konkret auf, was wir erreichen wollen.

 

Reformen anstreben

Die Sterne stehen nicht nur sehr gut für eine Standortbestimmung, sondern begünstigen auch den Start von neuen beruflichen Projekten und die Umsetzung von Reformen. Im Beruf wollen wir jetzt vorwärtskommen und Nägel mit Köpfen machen. Das gelingt uns auch sehr gut, solange wir keine Machtkonflikte provozieren und andere Meinungen respektieren. Wir sind voller Tatendrang und wissen, was wir wollen. Und dort, wo wir noch auf der Suche nach Lösungen sind, haben wir im Lauf der Woche sicher eine zündende Idee. Die Herausforderung besteht jetzt in der Kommunikation. Verbesserungen und Reformen lassen sich nicht erzwingen, sondern wollen ausgehandelt werden. Das ist harte Arbeit, weil unter den widersprüchlichen Kommunikationssternen gegensätzliche Ansichten heftig aufeinanderprallen können.

Wichtig ist, dass wir im Dialog bleiben und nicht auf stur schalten. Hartnäckigkeit ist gut, Uneinsichtigkeit hingegen nicht.

 

Abenteuer- und Eroberungslust

Die Liebe gedeiht jetzt am besten abseits der Alltagsroutine. Wer nicht das Glück hat, mit dem Liebsten Ferien zu geniessen, sollte sich zuhause etwas einfallen lassen. Zum Beispiel einen Mix aus sportlichen Aktivitäten und Wellness. Unter den abenteuerlustigen Sternen wollen wir etwas erleben, und wir lassen uns auch gern verwöhnen. Fehlen entsprechende Anreize, fällt uns schnell einmal die Decke auf den Kopf, und dann kann es zu unnötigen Sticheleien kommen. Damit wir uns die nötige Spannung nicht über verbale Provokationen holen müssen, sorgen wir lieber für Leidenschaft in lustvollen Sinn und überraschen unseren Liebsten mit einem unkonventionellen Vorschlag. Singles haben beste Chancen, in der Silvesternacht oder auch in den folgenden Tagen eine prickelnde Bekanntschaft zu schliessen.

 

Autor/in: Monica Kissling alias Madame Etoile