Sonnenfinsternis führt zu Ablösungsprozessen

Die Sterne sind leider nicht in unbeschwerter Ferienstimmung, sondern künden eine Woche mit grösseren Herausforderungen an.

Am Mittwoch findet eine totale Sonnenfinsternis statt. Mit einer maximalen Totalität von 6 Minuten 39 Sekunden ist dies die längste Sonnenfinsternis des 21. Jahrhunderts. Sichtbar ist sie in Indien, China und im Pazifischen Ozean.

Auch im persönlichen Leben bringen Sonnenfinsternisse oft grössere Veränderungen. Die aktuelle Finsternis hat mit dem Thema «Abschied nehmen» zu tun. Dabei kann es sich um innere Ablösungsprozesse handeln, aber auch um reale Trennungen oder um den Verlust einer Zukunftsperspektive.

Zukunftspläne überdenken

Die Sonnenfinsternis dürfte sich auch auf unser Berufsleben auswirken. Sie könnte eine Sinnkrise auslösen und bedeuten, dass wir uns auf die Suche nach einer neuen Vision machen müssen.

Sei das, weil sich ganz konkret Hoffnungen zerschlagen und Projekte zurückgestellt werden müssen. Oder dass wir plötzlich Zweifel haben, ob wir auf dem richtigen Kurs sind. 

Standortbestimmung in der Liebe

Auch die Liebe steht im Moment nicht gerade unter einem einfachen Stern. Die Venus befindet sich nämlich in der ersten Wochenhälfte im Spannungsfeld vom Saturn, dem Planeten der Hindernisse und Entbehrungen.

Will heissen: Der unbeschwerten Liebeslust sind Grenzen gesetzt. Sei das, weil wir vor lauter Verpflichtungen und Alltagssorgen kaum Zeit haben für Zärtlichkeiten und Erotik. Oder weil wir ganz einfach erschöpft und lustlos sind.