Sterne auf Kollisionskurs

Die Woche beginnt entspannt und harmonisch, doch bald ist fertig mit der Ruhe. Der impulsive und konfliktlustige Planet Mars bringt Stress und strapaziert unsere Nerven. Je näher das Wochenende rückt, desto ungeduldiger und reizbarer werden wir.

Wir wollen, dass sich etwas bewegt, und zwar sofort! Leider ist es aber so, dass sich uns immer mehr Hindernisse in den Weg stellen. Die Sterne testen unsere Frustrationstoleranz und unsere Konfliktfähigkeit.

Dort, wo wir nicht weiterkommen, müssen uns in Geduld und Gelassenheit üben. Und dort, wo wir uns verteidigen und wehren müssen, mit fairen Mitteln kämpfen und uns nicht zu Ueberreaktionen verleiten lassen. Ein möglicher Grund für Auseinandersetzungen liegt im finanziellen Bereich. Diesbezüglich dürften die Vorstellungen jetzt weit auseinander gehen.

Denkbar ist auch, dass eine finanzielle Zusage rückgängig gemacht wird oder dass wir mit einer Forderung konfrontiert werden, die wir nicht akzeptieren können. In dieser Woche müssen alte Rechnungen beglichen werden - nicht nur finanziell, sondern generell. Wir müssen uns jetzt dem stellen, wo wir bisher verdrängt haben.

Konkurrenzkämpfe austragen

Im Beruf müssen wir uns jetzt behaupten. Der dominante Mars legt Rivalitäten offen und bringt Differenzen auf den Tisch. Wir kommen also vermutlich nicht darum herum, uns zu wehren und auf den Tisch zu klopfen. Und vielleicht steigen wir sogar aus einem Projekt aus. Wichtig ist, dass wir in Auseinandersetzungen sachlich bleiben bzw. uns zuerst abregen, bevor wir auf unsere Mitmenschen zugehen oder wichtige Entscheidungen treffen. Genau hier liegt aber das Problem: Wenn so viele Emotionen aufbrechen, setzen wir uns uns schnell einmal über Stilregeln hinweg oder fällen Entscheidungen im Affekt.

Bei allem, was wir jetzt tun, müssen wir uns deshalb überlegen, welches unsere Motivation ist. Ist es eine Trotzreaktion? Ist es Rache? Wem wollen wir damit etwas beweisen? Entscheidungen, die im Affekt oder in der Wut gefällt werden, sind leider oft die falschen. Lohnverhandlungen sollten wir höchstens noch heute oder morgen führen - nachher legen wir sie besser auf Eis, bis der Vollmond (8. März) vorbei ist, also bis Ende nächster Woche, und sich die Wogen wieder glätten.

Beziehungsstress

Die Liebessterne bescheren uns heute und morgen noch eine richtig sinnliche Zeit mit erotischen Höhenflügen. Im Lauf der Woche kühlt sich die Stimmung aber auch in der Liebe ab. In Herzensfragen redet die Vernunft bald ein gewichtiges Wörtchen mit.

Die Venus ist im Widder auf der Suche nach Freiheit und Abenteuer; sie kollidiert aber Ende Woche mit Saturn - und der meint es ernst. Unterschiedliche Bedürfnisse und Vorstellungen könnten zu Spannungen führen, und es besteht Klärungsbedarf. Unter Saturn-Konstellationen beginnen wir meist zu rechnen.

In der Liebe fragen wir uns jetzt: Was investieren wir in eine Beziehung, und was bekommen wir zurück? In der zweiten Wochenhälfte ziehen wir Bilanz. Und weil Saturn der Planet ist, der meist ein Haar in der Suppe findet, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass uns etwas stört. Vermutlich haben wir das Gefühl, dass wir zu kurz kommen - gefühlsmässig, erotisch oder finanziell. Defizite, über die wir bis jetzt hinwegsehen konnten, machen sich bald störend bemerkbar. Melden wir also unsere Wünsche an - möglichst ohne Vorwürfe und Schuldzuweisungen. Und schauen wir aber auch, was wir selber zu einer Lösung beitragen können.

Monica Kissling alias Madame Etoile